Firmenmonitor

Welttag ohne Tabak: Jugendliche sind massiver Beeinflussung durch Tabakindustrie ausgeliefert

28.05.2024 | von Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz


Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz

28.05.2024, Bern (ots) - Am 31. Mai ist Welttag ohne Tabak ("World No Tobacco Day"). In der Schweiz sind Jugendliche einer massiven manipulativen Beeinflussung durch die Tabak- und Nikotinindustrie ausgeliefert. Unter anderem weil sich das Parlament weigert, die Volksinitiative "Kinder ohne Tabak" umzusetzen. Eine inakzeptable Hinhaltetaktik auf Kosten der Gesundheit unserer Kinder.

Im Zentrum des Welttages ohne Tabak 2024 steht der Schutz unserer Kinder vor der Beeinflussung durch die Tabakindustrie ("Protecting children from tobacco industry interference"): Die Aufmerksamkeit richtet sich auf das perfide und gezielte Marketing der Tabakindustrie für Jugendliche. Mit immer umfangreicheren Werbekampagnen in den sozialen Medien und auf Streaming-Plattformen, werden Minderjährige für Tabak- und Nikotinprodukte geködert - für Produkte, die eine erhebliche Gefahr für ihre Gesundheit sowie ihr Wohlbefinden sind.

Schweizer Parlament blockiert Volkswillen

Vor über zwei Jahren, am 13. Februar 2022, hat die Schweizer Bevölkerung beschlossen, dass Tabak- und Nikotinwerbung verboten sein soll, die Minderjährige erreicht: Volk und Stände sagten mit 56,6 Prozent ja zur Volksinitiative "Kinder ohne Tabak". Umfragen zeigen, dass unter Jugendlichen der Konsum "neuer" Tabak- und Nikotinprodukte rasant steigt ( Konsumbefragung Lungenliga Aargau 2023: Fast ein Drittel aller Mittel- und Berufsschüler:innen konsumieren Tabak- und/oder Nikotinprodukte, mindestens wöchentlich.

Trotz dieser erschreckenden Zahlen will dieselbe parlamentarische Mehrheit, welche bislang bereits jahrzehntelang erfolgreich die Tabakindustrie vor griffigen Massnahmen gegen Tabak- und Nikotinwerbung geschützt hat, nun die Umsetzung des Volkswillens verhindern: So wird im Parlament ohne Scham behauptet, Promotion und Sponsoring für Tabak- und Nikotinprodukte seien keine Werbung:

  • Promotionsaktionen für Tabak- und Nikotinprodukte auf der Strasse und an Events sollen deshalb weiterhin erlaubt bleiben,
  • Anlässe mit minderjährigem Publikum sollen deshalb weiterhin von der Tabakindustrie gesponsert werden dürfen.

Das Parlament ist der Ansicht, die Tabakindustrie sei in der Lage und Willens, ihre Werbung so zu steuern, dass diese nur Erwachsene erreiche.

Marketing für Kinder und Jugendliche wirkt

Erhebungen zeigen regelmässig, dass in den meisten Staaten bereits Kinder im Alter von 13 bis 15 Jahren Tabak- und Nikotinerzeugnisse konsumieren. Das Rauchen unter Jugendlichen ist nach wie vor weit verbreitet und nimmt in einigen Ländern sogar zu. Mehr als 38 Millionen junge Menschen zwischen 13 und 15 Jahren konsumieren irgendeine Form von Tabak[1]. Rauchen wird oft als glamourös und cool dargestellt: Im Jahr 2022 stieg die Zahl der Szenen mit Tabak in bei 15- bis 24-Jährigen populären Sendungen um 110 %. Nach Angaben der Truth Initiative ist die Wahrscheinlichkeit, dass junge Menschen mit dem Konsum von E- Zigaretten beginnen, bis zu dreimal höher, wenn sie auf dem Bildschirm Raucherszenen sehen[2].

Politik muss handeln

Die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention fordert die Politik zum Handeln auf: Die Volksinitiative "Kinder ohne Tabak" muss verfassungskonform umgesetzt werden. Kinder und Jugendliche in der Schweiz haben ein Recht darauf, vor Werbung für süchtig machende, gesundheitsschädigende oder tödliche Produkte geschützt zu werden.

Der Welttag ohne Tabak 2024 bietet Jugendlichen auf der ganzen Welt eine Plattform gegen die Tabakindustrie: Diese soll aufhören, sie mit gesundheitsschädlichen Produkten zu belästigen. Von Regierungen und Behörden fordern die Jugendlichen Massnahmen, die sie vor den manipulativen Praktiken der Tabakindustrie und ihrer Partner schützt, insbesondere der unablässigen Werbung für ihre gefährlichen Tabak- und Nikotinprodukte über soziale Medien und Streaming-Plattformen.

[1] https://ots.ch/HGsMos

[2] https://ots.ch/ooTFjt


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an



Wolfgang Kweitel
Public Affairs
wolfgang.kweitel@at-schweiz.ch
031 599 10 22



--- ENDE Pressemitteilung Welttag ohne Tabak: Jugendliche sind massiver Beeinflussung durch Tabakindustrie ausgeliefert ---

Über Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz:
Als Dachorganisation zur Förderung des Nichtrauchens in der Schweiz wurde die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz AT 1973 gegründet.

Heute umfasst der Verein über 50 Kollektivmitglieder: nationale und kantonale Gesundheitsligen (z.B. die Lungenliga Schweiz, die Krebsliga Zürich), Organisationen aus dem öffentlichen und privaten Gesundheitswesen sowie Kantone und Versicherungen.

Zugleich ist die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz eine Fachorganisation. Diese Doppelfunktion ermöglicht die Koordination der vielfältigen Aktivitäten der Mitglieder in der Förderung des Nichtrauchens.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook X (früher Twitter) Instagram LinkedIn YouTube

Abo kaufen

Publizieren Sie Ihre Medienmitteilungen im Abonnement und profitieren von zwei geschenkten Mitteilungen.

ABO 10 Medienmitteilungen (+2 geschenkt)
Jetzt Abo kaufen »

Mitteilung publizieren

Um Ihre eigene Mitteilung auf Swiss-Press.com zu publizieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Jetzt eigene Mitteilung erfassen »

Zertifikat:
Sadp.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Copyright © 1996-2024 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung