Firmenmonitor

Neue Wölfin im Natur- und Tierpark Goldau

26.01.2024 | von Natur- und Tierpark Goldau


Natur- und Tierpark Goldau

26.01.2024, Im Natur- und Tierpark Goldau ist eine neue Wölfin eingezogen. Zusammen mit dem Männchen Antares (10) erhofft sich der Tierpark eine neue Rudelbildung – inklusive Nachwuchs in diesem Jahr.

Kurz vor Weihnachten traf die junge Wölfin aus dem Tierpark Bern im Natur- und Tierpark Goldau ein. Um die Tiere aneinander zu gewöhnen, musste das neue Weibchen vorerst getrennt untergebracht werden. Beide Wölfe konnten sich jedoch durch einen Zaun hindurchsehen, riechen und hören. Die ersten Kontakte durch den Zaun verliefen problemlos und freundlich. Am dritten Januar öffneten die Mitarbeitenden des Parks mit Spannung den Schieber zwischen den Anlagen. Sehr vorsichtig und misstrauisch, eine Eigenheit aller Wölfe, schlich sich die neue Wölfin in die Anlage von Antares. Das erste Zusammentreffen der beiden Wölfe verlief sehr positiv und es konnten keine Aggressionen beobachtet werden. Schon nach kurzer Zeit rannten beide Wölfe spielerisch durch die Anlage.

Ein Neuanfang

Seit über zehn Jahren züchtet der Natur- und Tierpark Goldau keine Wölfe mehr. Dies war eine bewusste Entscheidung, um Inzucht zu vermeiden. Der Leitwolf Antares ist der Sohn der einzigen Wölfin Raita (14). Neben ihr lebt zurzeit noch ihr Bruder Samu (14) im Tierpark. Mit dem vorangeschrittenen Alter der Tiere entschied man sich nun, ein neues Rudel mit einer jungen Leitwölfin zu bilden, um den Bestand im Tierpark auch in Zukunft zu gewährleisten.

Da eine Zusammenführung von nichtverwandten gleichgeschlechtlichen Wölfen sehr schwierig ist, entschied sich der Tierpark dafür, die zwei älteren Wölfe in einer benachbarten, schönen Anlage unterzubringen. So hat das neue Rudel die grosse Gemeinschaftsanlage mit dem Bären und die Wolfsanlage im oberen Teil zur Verfügung. Eine Vergesellschaftung mit Bären kennt die neue Wölfin schon aus dem Tierpark Bern.

Nachwuchs wichtig für den sozialen Zusammenhang

Wölfe sind äusserst soziale Tiere mit einem starken Zusammenhalt im Rudel. In der Regel pflanzt sich nur das ranghöchste Weibchen fort und alle Rudelmitglieder kümmern sich um die Jungtiere. Auch in einem Tierpark ist dieses natürliche Verhalten wünschenswert und trägt erheblich zum Wohlbefinden der Tiere bei. Die Jungwölfe bleiben meist 10-22 Monate beim Rudel woraufhin sie abwandern und sich ein eigenes Revier suchen. Mit zwanzig Monaten ist das Weibchen aus Bern in einem guten Alter ihr elterliches Rudel zu verlassen und ein neues in Goldau aufzubauen.

Name noch unbekannt

In den nächsten Wochen wird sich das Weibchen in Goldau eingewöhnen und ihre Bindung zu Antares stärken. Die Paarungszeit findet von Januar bis März statt, was eine Rudelbildung in diesem Jahr begünstigt. Einen Namen hat das Weibchen noch nicht. Die Besucherinnen und Besucher des Tierparks werden über den Namen entscheiden können. Mehr Infos dazu demnächst auf den Social Media-Plattformen des Natur- und Tierparks.

«Unsere neue Wölfin» – Videoserie

Alles zu unserer Wölfin erfahren Sie in unserer neuen Videoserie «Unsere neue Wölfin» auf all unseren Kanälen.

Teil 1: Die Reise von Bern nach Goldau

Teil 2: Das erste Zusammentreffen


Für mehr Informationen und Bildmaterial
Dr. Pascal Marty
Zoologischer Leiter, Mitglied der Geschäftsleitung
041 859 06 20
pascal.marty@tierpark.ch

Parkstrasse 38
Postfach
6410 Goldau
+41 41 859 06 06
info@tierpark.ch
www.tierpark.ch



--- ENDE Pressemitteilung Neue Wölfin im Natur- und Tierpark Goldau ---

Über Natur- und Tierpark Goldau:
Der Natur- und Tierpark Goldau liegt in einem wildromantischen Bergsturzgebiet. Im 42 Hektar grossen Park mit über 100 einheimischen und europäischen Tierarten erleben Besuchende die Tierwelt auf einem spannenden und informativen Rundgang.

In der ursprünglichen Natur können Besucher hier Sikahirsche, Wölfe, Bären, Luchse und Greifvögel aus nächster Nähe beobachten.

Ganz gleich zu welcher Jahreszeit, im Natur- und Tierpark Goldau gibt es für Jung und Alt jede Menge zu erleben. Weitläufige Freilaufzonen zum Füttern und Streicheln der Tiere, Rast- und Grillplätze, Abenteuer-Spielplätze, Führungen und vieles mehr laden zur aktiven Begegnung zwischen Mensch und Tier ein.

365 Tage im Jahr geöffnet - täglich ab 09.00 Uhr.

1. April - 31. Oktober: Täglich bis 18.00 Uhr

1. November - 31. März: Täglich bis 17.00 Uhr

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Abo kaufen

Publizieren Sie Ihre Medienmitteilungen im Abonnement und profitieren von zwei geschenkten Mitteilungen.

ABO 10 Medienmitteilungen (+2 geschenkt)
Jetzt Abo kaufen »

Mitteilung publizieren

Um Ihre eigene Mitteilung auf Swiss-Press.com zu publizieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Jetzt eigene Mitteilung erfassen »

Zertifikat:
Sadp.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Copyright © 1996-2024 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung