Swiss Fibre Net AG ermöglicht weiteren 16'000 Haushalten Zugang zum Glasfasernetz

11.10.2022 | von Swiss Fibre Net AG


Swiss Fibre Net AG

11.10.2022, Bern (ots) - Mit der Anbindung dieser Gebiete gelingt Swiss Fibre Net (SFN) ein weiterer Schritt in die gewünschte Richtung: SFN möchte möglichst vielen Schweizer Haushalten einen Zugang zum Glasfasernetz und zugleich eine Telekomanbietervielfalt ermöglichen. Mit den beiden neuen Netzpartnern Rümlang und Schwyz zählt SFN nun bereits 43 aktive Partner. Erschliessungen erlauben Telekomanbietern den Zugang zum offenen SFN-FTTH-Netz

Im Gemeindegebiet Rümlang können durch den Ausbauschritt neu rund 4'080 Haushalte auf das offene SFN-FTTH-Netz zugreifen. Die Haushalte können bereits seit Juli 2022 davon profitieren und haben eine grössere Auswahl an Telekomanbietern zur Verfügung. Weitere Partner werden die Angebotsvielfalt in Zukunft ergänzen. Willi Flükiger, Geschäftsführer des Elektrizitätswerk Rümlang Genossenschaft, sagt: "Wir freuen uns sehr über die Inbetriebnahme unseres Rükom- Glasfasernetzes in Rümlang. Dies ist der entscheidende Schritt, um mit der rasant voranschreitenden Digitalisierung mitzuhalten. Die Einwohnerinnen und Einwohner profitieren von schnellen und sicheren Telekom-Verbindungen und können aus mehreren Telekomanbietern wählen."

In der Region Schwyz mit den Gemeinden Schwyz, Ibach, Seewen, Rickenbach, Muotathal, Lauerz, Morschach und Steinen mit rund 12'200 Haushalten konnte SFN ihr Glasfasernetz und die Anbietervielfalt mit Sunrise und Salt erweitern. Somit haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Region Schwyz eine breitere Auswahl an Telekomanbietern und deren ultraschnellen Fiberangeboten. "Wir freuen uns sehr, unseren Kundinnen und Kunden im Versorgungsgebiet der ebs TeleNet AG Ende nächstens eine neue Anbietervielfalt auf dem Glasfasernetz ermöglichen zu können. Mit Swiss Fibre Net AG haben wir den richtigen Partner zur Seite, damit wir diesen nötigen und wichtigen Digitalisierungsschub in der Region mit sicheren und schnellen Telekom-Verbindungen vorantreiben konnten", sagt Stefan Weber, Geschäftsbereichsleiter Kunden der ebs TeleNet AG Schwyz. Wenn Haushalte einen anderen Telekomanbieter wünschen, dann können sie sich an die Telekomanbieter wenden und mit ihnen den Wechsel einleiten.

Offene Infrastruktur begünstigt Zugang zu Breitbandprodukten und garantiert den Wettbewerb

Die offene FTTH-Infrastruktur wird von SFN und ihren Netzpartnern entwickelt, ausgebaut, vertrieben und unterhalten. Damit stillt das Unternehmen einerseits ein grosses Kundenbedürfnis und sorgt andererseits für Wettbewerb innerhalb der Telekombranche.

Andreas Waber, CEO der Swiss Fibre Net AG, sagt: "Wir sehen aktuell, dass der Trend nach Digitalisierung und guten Telekomanschlüssen anhält und sich verstärkt. Es ist darum umso wichtiger, die offenen Glasfasernetze weiter auszubauen". Es ist zudem im Interesse der Kundinnen und Kunden, den funktionierenden Wettbewerb im Telekombereich zu fördern und zu ermöglichen. "Offene Netze können den in dieser Branche wichtigen Wettbewerb garantieren, weshalb wir in Zusammenarbeit mit Energieversorgern, Kabelnetzbetreibern und Gemeinden den Grundsatz des offenen Glasfasernetzes vorantreiben möchten", sagt Waber. Swiss Fibre Net AG wird in den nächsten Monaten in weiteren Schweizer Gemeinden und Regionen das offene FTTH-Glasfasernetz zugänglich machen.

Pressekontakt:

Andreas Waber

CEO Swiss Fibre Net AG

+41 79 668 90 78



--- ENDE Pressemitteilung Swiss Fibre Net AG ermöglicht weiteren 16'000 Haushalten Zugang zum Glasfasernetz ---

Über Swiss Fibre Net AG:
Swiss Fibre Net ist heute ein schweizweit führendes FTTH-Infrastrukturunternehmen und Garantin für Wettbewerb im Schweizer Telekommunikationsmarkt.

Wir standardisieren und vereinfachen für ihre Netzpartner und Telekomanbieter die Prozesse und Schnittstellen und realisiert Synergien im technischen Betrieb und in der nationalen Vermarktung.

Als kompetente Partnerin verbindet sie die fragmentierten, lokalen Glasfaserinfrastrukturen zu einem homogenen, standardisierten, modernen, flächendeckenden und offenen Schweizer Glasfasernetz.

Darauf aufbauend bieten wir national tätigen, lizenzierten Telekomanbietern zukunftsweisende und qualitativ hochstehende Transportdienste (sogenannte Layer 1 Angebote).

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Abo kaufen

Publizieren Sie Ihre Medienmitteilungen im Abonnement und profitieren von zwei geschenkten Mitteilungen.

ABO 10 Medienmitteilungen (+2 geschenkt)
Jetzt Abo kaufen »

Mitteilung publizieren

Um Ihre eigene Mitteilung auf Swiss-Press.com zu publizieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Jetzt eigene Mitteilung erfassen »

Zertifikat:
Sadp.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Copyright © 1996-2022 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung