SECO: Rückerstattungsaktion der US-amerikanischen Konsumentenschutzbehörde

29.07.2022 | von Staatssekretariat für Wirtschaft SECO


Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

29.07.2022, Bern - Die US-amerikanische Konsumentenschutzbehörde Federal Trade Commission FTC hat das SECO im Juli 2022 über eine Rückerstattungsaktion informiert, die in den kommenden Monaten erfolgen wird. Personen in der Schweiz, die von falschen Gewinnversprechen des US-amerikanischen Unternehmens Next-Gen getäuscht worden sind, sollen einen Teil ihres bezahlten Geldes zurückerhalten.

Das US-amerikanische Unternehmen Next-Gen hat seit dem Jahr 2013 weltweit Mil-lionen von Personen mittels Gewinnversprechen getäuscht. Next-Gen hat diese Personen angeschrieben und ihnen einen hohen Gewinn in Aussicht gestellt. Die Auszahlung des Gewinns machte die Next-Gen jedoch von einer Vorauszahlung abhängig: Sie verlangte von den angeschriebenen Personen einen im Verhältnis zum Gewinn niedrigen Betrag, damit die Auszahlung abgewickelt werden könne. Viele Personen kamen der Aufforderung der Next-Gen nach und bezahlten den ver-langten Betrag. Einen Gewinn hat Next-Gen jedoch nie ausbezahlt. Auch Personen in der Schweiz erlagen dieser Schwindelei.

Die US-amerikanische Konsumentenschutzbehörde FTC hat im Jahr 2018 in den USA gegen die verantwortlichen Personen der Next-Gen ein Gerichtsverfahren eingeleitet. Im Rahmen eines Vergleichs erklärte sich die Next-Gen zu Beginn des Jahres 2019 bereit, mehrere Millionen US-Dollar zu bezahlen. Beinahe 25 Millionen US-Dollar werden von der FTC nun dazu verwendet, getäuschten Personen einen Teil ihres an Next-Gen bezahlten Geldes zurückzuerstatten. Die FTC lanciert eine Rückerstattungsaktion auch an Personen in der Schweiz. Diese Rückzahlungen werden via PayPal stattfinden.

Die FTC schreibt in den kommenden Monaten betroffene Personen in der Schweiz an, damit die Rückerstattung des Geldes abgewickelt werden kann. Der letzte Termin zur Anforderung der Rückerstattung ist der 17. Oktober 2022. Weitere Informationen zur Rückerstattungsaktion der FTC finden Sie auf deren Webseite www.ftc.gov (siehe insbesondere die Pressemitteilung vom 19. Juli 2022, Next-Gen Refund page sowie Fragen und Antworten zu den Rückzahlungen).

Die FTC hat das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) im Rahmen des internationalen Netzwerks International Consumer Protection and Enforcement Network ICPEN kontaktiert. Die FTC und das SECO sind zwei der 70 Mitglieder dieses Netz-werks, welches die Bekämpfung von grenzüberschreitenden unlauteren Geschäftspraktiken bezweckt. Durch die globale Reichweite und Zusammenarbeit unter den Behörden in diesem Netzwerk soll die Durchsetzung des Konsumentenschutzes über internationale Grenzen hinweg erleichtert werden.


Medienkontakt:
Antje Baertschi
Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin
Tel. +41 58 463 52 75
antje.baertschi@seco.admin.ch

--- ENDE Pressemitteilung SECO: Rückerstattungsaktion der US-amerikanischen Konsumentenschutzbehörde ---

Über Staatssekretariat für Wirtschaft SECO:
Das SECO ist das Kompetenzzentrum des Bundes für alle Kernfragen der Wirtschaftspolitik. Sein Ziel ist es, für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu sorgen. Dafür schafft es die nötigen ordnungs- und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen.

Arbeitgebende und Arbeitnehmende sollen von einer wachstumsorientierten Politik, vom Abbau von Handelshemmnissen und von der Senkung der hohen Preise in der Schweiz profitieren.

Innenpolitisch wirkt das SECO als Schnittstelle zwischen Unternehmen, Sozialpartnern und Politik. Es unterstützt die regional und strukturell ausgewogene Entwicklung der Wirtschaft und gewährleistet den Arbeitnehmerschutz.

Mit seiner Arbeitsmarktpolitik leistet es einen Beitrag zur Verhinderung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und damit zur Erhaltung des sozialen Friedens.

Das SECO trägt dazu bei, Schweizer Gütern, Dienstleistungen und Investitionen den Zugang zu allen Märkten zu öffnen. Aussenpolitisch arbeitet es aktiv an der Gestaltung effizienter, fairer und transparenter Regeln für die Weltwirtschaft mit.

Quellen:
HELP.ch   Schweizerische Eidgenossenschaft


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Abo kaufen

Publizieren Sie Ihre Medienmitteilungen im Abonnement und profitieren von zwei geschenkten Mitteilungen.

ABO 10 Medienmitteilungen (+2 geschenkt)
Jetzt Abo kaufen »

Mitteilung publizieren

Um Ihre eigene Mitteilung auf Swiss-Press.com zu publizieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Jetzt eigene Mitteilung erfassen »

Zertifikat:
Sadp.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Copyright © 1996-2022 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung