Galenos

pharmaSuisse: Der Bundesrat zählt bei der Ausweitung der Corona-Teststrategie auf das Apothekennetzwerk

16.03.2021 | von Schweizerischer Apothekerverband (pharmaSuisse)


Schweizerischer Apothekerverband (pharmaSuisse)

16.03.2021, Der Bundesrat ergreift diverse Massnahmen, um wiederholte Tests von asymptomatischen Personen zu fördern und zu vereinfachen und übernimmt die damit verbundenen Kosten. Den Apotheken kommt in dieser neuen Teststrategie eine zentrale Rolle bezüglich der Corona-Selbsttests zu.

PharmaSuisse begrüsst, dass den Gesundheitsbehörden das Apothekennetzwerk zur Verfügung steht und damit die verstärkte Testtätigkeit gefördert werden kann. Nach der erfolgreichen Einführung von Antigen-Schnelltests und in bestimmten Apotheken auch von PCR-Tests werden nun auch Corona-Selbsttests ausschliesslich in den Apotheken erhältlich sein. Gemäss Bundesratsbeschluss werden vom Bund pro Person und Monat fünf Selbsttests vergütet. Um die Verteilung und die Kontrolle des Bezugs dieser Selbsttests zu gewährleisten, stützt sich der Bund auf bereits bestehende Informatiksysteme für die Abrechnung zwischen Apotheken und Krankenkassen gemäss dem System Tiers payant und mittels Versichertenkarte.

Selbsttests bald in Apotheken

Bevor jedoch die Bevölkerung die Selbsttests in den Apotheken beziehen kann, müssen noch zahlreiche Details zwischen dem Bundesamt für Gesundheit, den Pharma-Grossisten, den Krankenversicherern und dem Schweizerischen Apothekerverband pharmaSuisse geklärt werden. Ausserdem ist derzeit noch kein Corona-Selbsttest in der Schweiz zugelassen. Es ist daher nicht zielführend, schon jetzt in die nächste Apotheke zu eilen, um die Selbsttests abzuholen.

pharmaSuisse zeigt sich erfreut, dass die Behörden auf die Kompetenzen des Apothekennetzwerks zählen, um die Corona-Pandemie wirkungsvoll zu bekämpfen.

Kontakt

Schweizerischer Apothekerverband pharmaSuisse
Rahel Rohrer
Stationsstrasse 12
3097 Bern-Liebefeld
Telefon: +41 (0)31 978 58 27
E-Mail: kommunikation@pharmaSuisse.org



--- ENDE Pressemeldung pharmaSuisse: Der Bundesrat zählt bei der Ausweitung der Corona-Teststrategie auf das Apothekennetzwerk ---

Über Schweizerischer Apothekerverband (pharmaSuisse):
Der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse ist die Dachorganisation der Apothekerinnen und Apotheker.

Dem Verband sind über 6‘700 Mitglieder und rund 1‘500 der 1‘800 Apotheken in der Schweiz angeschlossen. pharmaSuisse unterstützt seine Mitglieder dabei, die Bevölkerung bei Gesundheitsfragen optimal zu beraten und zu begleiten.

Dazu erarbeitet der Verband wirkungsvolle Präventionsmassnahmen und entwickelt zukunftsweisende Dienstleistungen für die medizinische Grundversorgung. Ziel ist, das hohe Vertrauen der Bevölkerung in die Apotheken weiter zu stärken und die Apotheke als sichere und kostengünstige erste Anlaufstelle für alle gesundheitlichen Anliegen zu positionieren.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung