Galenos

BFE: Fünf neue Akteure engagieren sich im Rahmen der Initiative Vorbild Energie und Klima für den Klimaschutz

26.02.2021 | von Bundesamt für Energie BFE


Bundesamt für Energie BFE

26.02.2021, Bern - Die Initiative Vorbild Energie und Klima erhält Aufschwung durch neue Akteure. Neben den bestehenden zehn Akteuren haben sich neu auch PostFinance, PostAuto, die SRG, die Flughafen Zürich AG und die RUAG MRO Holding AG der Initiative verpflichtet. Gemeinsam tragen sie zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 und dem Klimaziel 2050 bei.

Die zehn bisherigen Akteure (die Post, ETH-Bereich, Genève Aéroport, SBB, SIG, Skyguide, Suva, Swisscom, VBS und die zivile Bundesverwaltung) sind in der Schweiz für mehr als 2,5 Prozent des Energieverbrauchs verantwortlich. Sie haben sich deshalb 2013 in der Initiative Vorbild Energie und Klima zusammengeschlossen und verfolgen seither gemeinsame Ziele zur Steigerung der Energieeffizienz und fördern den Umstieg auf erneuerbare Energien.

Nun stossen fünf weitere Unternehmen dazu. Sie alle sind in ihren Branchen führende Service-public- Anbieter. PostFinance und PostAuto waren bis Ende 2020 als Teil der Schweizerischen Post bereits in der Initiative vertreten. Ab diesem Jahr treten sie als eigenständige Akteure auf. Weiter haben sich auch die Flughafen Zürich AG, die RUAG MRO Holding AG und die SRG der Initiative angeschlossen.

Der Beitritt der fünf neuen Akteure und das Interesse weiterer Unternehmen und Organisationen zeigen, dass die Initiative das Bedürfnis nach einem strukturierten Rahmen und einem aktiven Netzwerk für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 gut abdeckt.

Über die Initiative Vorbild Energie und Klima
Die Initiative Vorbild Energie und Klima ist eine von zwölf Massnahmen der Energiestrategie 2050. Die Initiative des Bundes richtet sich an bundes- und kantonsnahe Unternehmen sowie Organisationen aus der ganzen Schweiz, die im Bereich Energie und Klima vorbildlich handeln wollen. Nachdem die bestehenden Akteure ihre Energieeffizienz in einer ersten Phase von 2013 bis 2020 durchschnittlich um mehr als 30 Prozent erhöht haben, starten sie dieses Jahr die zweite Phase mit einem verstärkten Fokus auf den Ausbau von erneuerbaren Energien (siehe Faktenblatt).

Die fünf neuen Akteure


Flughafen Zürich AG
Die Flughafen Zürich AG betreibt die bedeutendste Verkehrs- und Begegnungsdrehscheibe der Schweiz - den Flughafen Zürich. Im Bereich Energie und Klima setzt die Flughafen Zürich AG auf die Erneuerung der Gebäude, erneuerbare Energien sowie die Elektrifizierung der Bodenfahrzeuge und -maschinen.

PostAuto
PostAuto ist das grösste Busunternehmen im öffentlichen Verkehr der Schweiz. Es bietet hauptsächlich regionalen Personenverkehr an und entwickelt Mobilitätsangebote für die Zukunft. Im Bereich Energie und Klima arbeitet PostAuto am Umstieg auf alternative Antriebsformen. PostAuto hat die Ambition, bis 2024 insgesamt 100 Batterie- und Brennstoffzellenbusse auf die Strasse zu bringen und bis 2040 die ganze Flotte von über 2400 Fahrzeugen fossilfrei zu betreiben.

PostFinance
PostFinance gehört mit 2,7 Millionen Privat- und Geschäftskundinnen und -kunden zu den führenden Finanzinstituten der Schweiz. Im Bereich Energie und Klima setzt PostFinance hauptsächlich Massnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstosses um. So betreibt sie ihre Rechenzentren hundertprozentig mit Strom aus erneuerbaren Energien. Zudem trägt PostFinance gemeinsam mit den anderen Bereichen der Schweizerischen Post zur Klimaneutralität des gesamten Unternehmens ab 2040 bei.

RUAG MRO Holding AG
Die RUAG MRO Holding AG umfasst die RUAG AG und die RUAG Real Estate AG. Die RUAG AG leistet einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit der Schweiz und präsentiert sich als zukunftsorientierter Technologiepartner der Schweizer Armee. Die RUAG Real Estate AG bietet als Gesamtprovider flexible Raum- und Dienstleistungslösungen im Bereich Immobilien an. Bezüglich Energie und Klima legt RUAG den Fokus auf die Reduktion des CO2-Ausstosses der Wärmeanlagen, den Ausbau von erneuerbarem Strom sowie die Installation von Elektroladestationen.

SRG
Die SRG ist das grösste Medienhaus der Schweiz. Im Bereich Energie und Klima setzt sich die SRG vor allem Ziele für den Anteil an erneuerbarem Strom und eine nachhaltige Immobilieninfrastruktur.

Hinweise für Medienschaffende
Konkrete Beispiele erfolgreicher Massnahmen der zehn Akteure finden Sie im Jahresbericht 2019 unter www.vorbild-energie-klima.ch. Der Jahresbericht 2020 erscheint am 22. Juni 2021.

Mehr Informationen zur neuen Phase der Initiative Vorbild Energie und Klima finden Sie im beigefügten Faktenblatt.

Gerne stellen wir Ihnen bei Bedarf hoch aufgelöstes Bildmaterial zur Verfügung und vermitteln Ihnen Interviewpartner der beteiligten Akteure.


Medienkontakt:
Medienstelle BFE
Stefanie Bertschi
Geschäftsstelle Vorbild Energie und Klima
058 467 88 54
stefanie.bertschi@bfe.admin.ch

--- ENDE Pressemeldung BFE: Fünf neue Akteure engagieren sich im Rahmen der Initiative Vorbild Energie und Klima für den Klimaschutz ---

Über Bundesamt für Energie BFE:
Das Bundesamt für Energie (BFE) ist das Kompetenzzentrum für Fragen der Energieversorgung und der Energienutzung im Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).

Das BFE schafft die Voraussetzungen für eine ausreichende, krisenfeste, breit gefächerte, wirtschaftliche und nachhaltige Energieversorgung. BFE sorgt für hohe Sicherheitsstandards bei der Produktion, dem Transport und der Nutzung von Energie. Sie schafft die Rahmenbedingungen für einen effizienten Strom- und Gasmarkt sowie eine angepasste Infrastruktur.

BFE setzt sich ein für eine effiziente Energienutzung, für die Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien sowie für die Senkung der CO2-Emissionen.Sie fördert und koordiniert die nationale Energieforschung und unterstützt den Aufbau neuer Märkte für eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung.

Quelle:
HELP.ch   Schweizerische Eidgenossenschaft


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung