Galenos

TCS: Sieben Winterreifen-Märchen

04.12.2020 | von Touring Club Suisse (TCS)


Touring Club Suisse (TCS)

04.12.2020, Bern - Wie jedes Jahr zu dieser Zeit werden Autofahrer vom Schnee überrascht. In dieser Situation sind gute Winterreifen klar die beste Wahl. Das ist unbestritten. Doch über Winterreifen kursieren auch viele Un- oder Halbwahrheiten.

- Die Winterreifen sollen bis zum Sommer gefahren werden

Nein. Sobald sich der Frühling mit milden Temperaturen ankündigt, sollten die Sommerreifen montiert werden. Der TCS empfiehlt, die Winterreifen von Oktober bis Ostern zu fahren. Ausserdem ist auf die Profiltiefe zu achten: Sobald sie 4 mm unterschreitet, verschlechtert sich das Fahrverhalten der Reifen auf den winterlichen Strassen. Aus Sicherheitsgründen ist davon abzuraten, die Reifen bis zum gesetzlichen Mindestprofil von 1,6 mm auszufahren.

- Im Internet Winterreifen kaufen ist billiger und einfacher

Nein. Die richtige Reifenwahl ist wichtig für die Betriebssicherheit eines Fahrzeugs. Es wird deshalb empfohlen, die Reifen bei einem Fachhändler zu kaufen, der kompetent berät und auch die Montage übernimmt. Sollten nach dem Reifenwechsel Probleme auftauchen, hat man so einen Ansprechpartner. Zudem ist die Reifendimension nicht das einzige, wichtige Kriterium beim Kauf. Es müssen auch der Tragfähigkeits- sowie der Geschwindigkeitsindex in die Überlegungen mit einbezogen werden. Mit technischem Wissen kann aber online durchaus ein Schnäppchen gemacht werden.

- Winterreifen sind in der Schweiz obligatorisch

Nein. Der schweizerische Gesetzesgeber schreibt nicht vor, dass Autos im Winter mit Winterreifen ausgerüstet werden müssen. Hingegen ist es gesetzlich festgelegt, dass die Autolenkerin oder der Autolenker sein Fahrzeug jederzeit in betriebssicherem Zustand halten muss. Verursacht also die Lenkerin oder der Lenker einen Unfall weil sein Fahrzeug nicht den Umständen entsprechen ausgerüstet war, kann die Versicherung auf ihn Regress nehmen.

- Winterreifen sind nur auf dem Schnee nützlich

Nein. Winterreifen sind sicherer als Sommerreifen bei tiefen Temperaturen auf nasser Fahrbahn und auf vereisten Strassen.

- Ganzjahresreifen sind ein idealer Kompromiss

Nein. Obwohl neuere Modelle sich bewährt und gezeigt haben, dass sie teilweise so leistungsfähig sind wie Sommer- und Winterreifen, haben sie diese Resultate jeweils nur in bestimmten Disziplinen erreicht. Ganzjahresreifen, die auf sommerlichen Strassen effizient sind, haben Schwächen auf Schnee und Reifen mit guten winterlichen Eigenschaften sind auf trockenen Fahrbahnen weniger leistungsfähig. Der Ganzjahresreifen ist daher immer ein Kompromiss.

- Je teurer desto leistungsfähiger sind Winterreifen

Nein. Diese Behauptung wurde wiederholt von den TCS Reifentests widerlegt. Ein Reifen soll nach den Resultaten des TCS Tests und nach den persönlichen Bedürfnissen und nicht nach dem Preis ausgewählt werden. Der TCS empfiehlt, mehrere Angebote inklusive Montage und Auswuchten einzuholen, diese zu vergleichen und erst dann auszuwählen.

- Vier Reifen mit unterschiedlichen Profilen sind unproblematisch

Nein. Es ist wichtig, dass zumindest auf einer Achse Reifen der gleichen Marke, des gleichen Profils und der gleichen Profiltiefe montiert sind. Die besten Fahrassistenzsysteme sind nutzlos mit einer unpassenden Bereifung.

Pressekontakt:

Sarah Wahlen, Mediensprecherin TCS, 058 827 34 03, 079 123 46 91, sarah.wahlen@tcs.ch, www.pressetcs.ch, www.flickr.com



--- ENDE Pressemeldung TCS: Sieben Winterreifen-Märchen ---

Über Touring Club Suisse (TCS):
Als bedeutender Ansprechpartner der Kantons- und Bundesbehörden in mobilitätsbelangen setzen wir uns für die freie Wahl der Verkehrsmittel ein und engagieren wir uns seit mehr als einem Jahrhundert mit Sensibilisierungskampagnen und Studien zur Qualität der Verkehrsinfrastruktur für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Unsere Mitarbeitenden befassen sich mit der Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebots unseres Clubs.

Die Direktion unseres Clubs ist in unserem Hauptsitz in Vernier basiert. Weitere Abteilungen wie der Mediendienst, die IT, die Verkehrssicherheit oder der Politikdienst arbeiten ebenfalls in diesen Räumlichkeiten.

In Genf beantworten wir Ihre Anfragen an die ETI-Einsatzzentrale und koordinieren die Rückführung oder die Assistance, die Sie vom Ausland aus benötigen. Dank unserer ETI-MED-Zelle werden die medizinischen Abklärungen durch Fachleute des Gesundheitswesens durchgeführt.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung