Clariant erzielt in den ersten neun Monaten 2018 weitere Fortschritte bei Umsatz und EBITDA

31.10.2018 | von Clariant Produkte (Schweiz) AG


Clariant Produkte (Schweiz) AG

31.10.2018, In den ersten neun Monaten des Jahres hat Clariant einen starken Umsatz und ein starkes EBITDA erzielt", sagte CEO Ernesto Occhiello. „Wir werden uns künftig auf Wachstum und Kostenbewusstsein konzentrieren und dabei noch stärker auf kundenspezifische, technologisch fortschrittliche Anwendungen und die Steigerung der Betriebseffizienz eingehen. Darüber hinaus wird die Umsetzung der kürzlich angekündigten Portfolioänderungen die Profitabilität weiter steigern.

Neun Monate 2018 - Wachstum setzt sich fort
Clariant, ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie, gab heute einen Umsatz von CHF 4.994 Mrd. für neun Monate 2018 bekannt, verglichen mit CHF 4.698 Mrd. im Jahr 2017. Dies entspricht einem Wachstum von 6% in lokaler Währung und in Schweizer Franken, was unterstützt wurde sowohl durch höhere Mengen als auch durch die Preisgestaltung. Die Beiträge aus allen Geschäftsbereichen stützten das organische Umsatzwachstum von 6% in lokaler Währung.

Die meisten Regionen trugen zum Umsatzwachstum bei. Lateinamerika verzeichnete in lokaler Währung das stärkste Wachstum von 13%. In Asien stieg der Umsatz um robuste 9%, hauptsächlich getragen von China und Indien. In Nordamerika wuchs der Umsatz im gleichen Zeitraum 2017 um 6%. In Europa stieg der Umsatz um gut 4%. Lediglich der Nahe Osten und Afrika, die kleinste geografische Region des Konzerns, verzeichnete einen leichten Umsatzrückgang von 3%.

Sowohl Care Chemicals als auch Catalysis berichteten von einer anhaltend starken Nachfrageentwicklung. Der Umsatz bei Care Chemicals stieg in lokaler Währung um 9%, was sowohl auf Consumer Care als auch auf Industrieanwendungen zurückzuführen ist. Trotz einer hohen vergleichbaren Messlatte stieg der Umsatz von Catalysis mit einem guten organischen Umsatzwachstum von 8% in lokaler Währung deutlich um 12%.

Die Rohstoffe verzeichneten in lokaler Währung einen um 7% höheren Umsatz, was die sich verbessernde Ölumgebung widerspiegelt. Bei Plastics & Coatings stieg der Umsatz in lokaler Währung trotz einer starken vergleichbaren Basis um 3%. Alle drei Geschäftsbereiche trugen zu dieser Entwicklung bei.

Der EBITDA vor Sondereinflüssen stieg um 7% und erreichte CHF 765 Millionen gegenüber CHF 717 Millionen im Vorjahr. Diese Verbesserung wurde durch die positive Entwicklung bei Care Chemicals und Plastics & Coatings getragen.

Die entsprechende EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen blieb mit 15,3% robust.

3. Quartal 2018 - Umsatzsteigerung und EBITDA-Verbesserung
Im dritten Quartal 2018 stieg der Umsatz in lokaler Währung vor allem aufgrund von Preiserhöhungen um 5% auf CHF 1.605 Milliarden. Das Umsatzwachstum in Schweizer Franken betrug 2% aufgrund der negativen Währungseinflüsse im Quartal. Der starke Umsatzzuwachs bei Care Chemicals und Natural Resources trug am meisten zu dieser Entwicklung bei.

Die meisten geografischen Regionen trugen zum Wachstum bei. Der Umsatz in Lateinamerika stieg um 14%, während Nordamerika und Europa den Umsatz um 5% erhöhten. Der Umsatz in Asien verbesserte sich in lokaler Währung um 3% gegenüber dem Vorjahr. China hat im dritten Quartal nachgelassen, entwickelte sich aber im dritten Quartal 2017 gegenüber einer starken vergleichbaren Basis weiter gut. Nur die kleinste Region, der Nahe Osten und Afrika, verzeichnete einen leichten Umsatzrückgang von 1%.

Der Umsatz bei Natural Resources stieg um 14%, unterstützt durch eine bemerkenswerte Nachfrage in den Sparten Oil & Mining Services und eine anhaltend positive Entwicklung bei Functional Minerals. Bei Care Chemicals stieg der Umsatz in lokaler Währung um 8%, während der Umsatz bei Plastics & Coatings um 2% stieg, vor allem durch die Business Units Pigments und Additives. Der Umsatz bei Catalysis sank um 4% gegenüber einem Rekordquartal im Vorjahreszeitraum.

Der EBITDA vor Sondereinflüssen stieg vor allem aufgrund der starken Beiträge von Care Chemicals und Plastics & Coatings um 3% auf CHF 241 Millionen. Die entsprechende EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen lag unverändert bei 15,0%.

Ausblick für 2018 - Fortlaufender Fortschritt bei Wachstum, Verbesserung der Profitabilität und Generierung des operativen Cashflows
Clariant geht davon aus, dass das wirtschaftliche Umfeld in den reifen Märkten, die eine vergleichbare Basis darstellen, solide bleibt, wenn auch langsamer wachsen wird. Die aufstrebenden Märkte dürften allgemein unterstützend bleiben.

Für 2018 ist Clariant zuversichtlich, ein Wachstum in lokaler Währung sowie einen Anstieg des operativen Cashflows, des absoluten EBITDA und der EBITDA-Marge vor Sonderfaktoren erzielen zu können.

Clariant erwartet, wie im September angekündigt, eine weitere Verbesserung seiner Leistung infolge des weiteren operativen Fortschritts und der beschleunigten Umgestaltung seines Portfolios durch den Verkauf von Pigments, Standard-Masterbatches und Medical Specialties sowie die Schaffung des neuen Geschäftsbereichs High Leistungsmaterialien.


Medienkontakt:
Jochen Dubiel
Tel: +41 61 469 63 63
jochen.dubiel@clariant.com

Über Clariant Produkte (Schweiz) AG:
Die Clariant (Schweiz) AG ist ein schweizerisches Unternehmen. Ihr Domizil ist das Clariant Werk Muttenz (Kanton Basel-Landschaft), wo sich auch der Hauptsitz des Konzerns und mehrerer Divisionen befindet. Sie produziert nicht nur auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Farbstoff- und Chemikalien-Spezialitäten, sondern bietet den Konzerngesellschaften und den Kunden eine Reihe besonderer Dienstleistungen in den Bereichen Verfahrensentwicklung, Chemie-Engineering, Qualitätsprüfung, Sicherheit und Umwelt sowie Logistik und internationale Transportorganisation an.

Die Clariant AG entstand anlässlich der Verselbständigung der Division Chemikalien von Sandoz mittels Börsengang im Sommer 1995. 1997 übernahm die Clariant AG das Geschäft mit Spezialchemikalien von Hoechst, 1999 dasjenige von BTP. Der Konzern ist weltweit tätig und operiert mit über 100 Gesellschaften in fünf Kontinenten. Das Werk Muttenz ist der Sitz der Konzernleitung und mehrerer Divisionen.

Die Clariant (Schweiz) AG hat ihre Anlagen ständig modernisiert und erweitert. Auch die Dienstleistungen für Konzerngesellschaften und Kunden sind bedeutend ausgebaut worden. Das Werk Muttenz darf heute als Kompetenzzentrum für Verfahrensentwicklung und Engineering betrachtet werden.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: