UBS: Werden die US-Konsumenten die Steuer bemerken?

12.03.2018 | von UBS Switzerland AG


UBS Switzerland AG

12.03.2018, Eine protektionistische Handelspolitik kommt für Konsumenten einer Steuer gleich. Erheben die USA Zölle, müssen die Käufer importierter Waren eine solche Steuer zahlen. Wahlweise kaufen Konsumenten teurere lokale Waren, die sie normalerweise nicht kaufen würden.

Warum gehen die Konsumenten in Anbetracht der Steuererhöhung nicht auf die Barrikaden? Vielleicht merken sie gar nicht, dass sie eine Steuer bezahlen.

Die von Präsident Trump beschlossene Steuer auf Waschmaschinen und Solaranlagen ist für amerikanische Konsumenten nicht direkt ersichtlich. Konsumenten fallen Preisveränderungen am ehesten bei Dingen auf, die sie häufig kaufen. Waschmaschinen oder Solaranlagen kaufen Amerikaner aber nicht sehr oft. Die Steuer auf importierte Waschmaschinen und Solaranlagen könnte daher unbemerkt bleiben.

Die Strafzölle auf Stahl und Aluminium könnten die Konsumenten aber durchaus zu spüren bekommen. Amerikaner kaufen importiertes Metall, wenn sie in den USA produzierte Waren kaufen, für die importiertes Metall verwendet wird. Die Steuer fällt aber nicht direkt ins Auge. Der Preis für importiertes Aluminium macht zum Beispiel bei einer Bierdose nur einen kleinen Teil des Preises aus, den ein Biertrinker in den USA zahlt. Damit die Konsumenten etwas bemerken, müssten die Metallimporteure den Einfluss des Strafzolls auf die Preisveränderung ihres Produkts klar kommunizieren.

Die von Präsident Trump beschlossenen Handelszölle werden den US-Konsumenten wahrscheinlich nicht auffallen. Dies begrenzt deren negativen Effekt. Trifft diese Steuer Dinge, die von Konsumenten häufig gekauft werden, werden die Amerikaner etwas merken.

Über UBS Switzerland AG:
UBS ist ein global führendes Finanzinstitut mit Hauptsitz in Zürich und Basel.

Für anspruchsvolle Kundinnen und Kunden auf der ganzen Welt erbringt UBS Dienstleistungen im: - Wealth Management - Investment Banking und - Asset Management.

Im Privat- und Firmenkundengeschäft in der Schweiz ist UBS Marktführerin und mit mehr als 50 Ländern und an allen wichtigen Finanzplätzen der Welt mit Niederlassungen vertreten. 38% ihrer Mitarbeiter sind in Amerika, 34% in der Schweiz, 15% im Rest Europas und weitere 13% im asiatisch- pazifischen Raum tätig. UBS beschäftigt weltweit mehr als 75 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aktien der UBS AG sind an der SIX Swiss Exchange sowie an den Börsen in New York (NYSE) und Tokio (TSE) kotiert.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: