BREXIT - Wie sehen es die Promis?

23.06.2016 | von Helpnews.ch


Helpnews.ch

Freienbach (helpnews) - 23.06.2016, Am Ende kann eine einzelne Stimme über den BREXIT entscheiden. Kein Wunder, dass sich auch die Prominenz für oder gegen den Ausstieg Grossbritanniens aus der Europäischen Union ausspricht. Während Mick Jagger und John Cleese für den BREXIT sind, haben sich Keira Knightley und Benedict Cumberbatch dagegen ausgesprochen. Sie unterzeichneten bereits im Mai einen offenen Brief und warben für die weiterbestehende Mitgliedschaft Grossbritanniens.


Wer ist für den Ausstieg?


"Würde es in der EU die Chance auf Reformen geben, würde ich natürlich für den Verbleib stimmen", so der britische Komiker John Cleese. Der 76-Jährige ist ein Befürworter des Austritts; Schützenhilfe bekommt er von Rolling Stones-Sänger Mick Jagger. Auch Jagger ist überzeugt, dass der Ausstieg Grossbritanniens mehr Vor- als Nachteile bringen würde. Vor allem die musikalische Prominenz ist einem unabhängigen Grossbritannien näher als der Europäischen Union. Auch Roger Daltrey, Frontman der britischen Band "The Who", hat bereits die Werbetrommel für den Ausstieg gerührt. Michael Cain, britischer Schauspieler, der seine grössten Erfolge in Hollywood feiern konnte, will nicht mehr, dass sein Land weiterhin Teil der EU ist. "Es sind gesichtslose Beamte, die uns rumkommandieren", so seine Stellungnahme.


Wer ist für den Verbleib?


Doch prominente Bekenntnisse, die für einen Ausstieg Grossbritanniens sind, entsprechen der Seltenheit. 300 Prominente haben bereits im Mai einen offenen Brief verfasst und sich für den Weiterverbleib in der EU ausgesprochen. Zu den Befürwortern zählen Keira Knightley, Benedict Cumberbatch und auch Emma Thompson. "Wir sind Europäer, wir dürfen nicht aus der EU", so die Unterzeichner des Schreibens. Auch Danny Boyle, Lily Allen, Vivienne Westwood und die Gruppe "Franz Ferdinand" sind für einen Weiterverbleib. Mit dem Schriftzug "Love In" wirbt auch Tracey Emin, eine britische Künstlerin, für den Verbleib in der EU. "Das wäre Wahnsinn, wenn wir Europa verlassen. Wir müssen zusammenhalten", so Emin. "Isolation führt zum Tod", so Anish Kapoor, ein britischer Bildhauer, der sich ebenfalls für den Verbleib ausgesprochen hat.




Ecclestone überrascht mit Vorschlag


Doch nicht nur gebürtige Briten haben Stellung bezogen. Auch Zuwanderer, die ihren Lebensmittelpunkt in Grossbritannien haben, äusserten sich zu der Abstimmung. Auch Wolfgang Tillman, deutscher Fotograf und Wahl-Londoner, hat sich für eine weiterbestehende Mitgliedschaft ausgesprochen. "Das Ausscheiden aus der EU würde nur Rechtspopulistin wie Marine Le Pen oder Wladimir Putin in die Hände spielen. Das dürfen wir nicht zulassen". Apropos Putin: Der russische Präsident spaltet die Gemüter; entweder man liebt oder man hasst ihn. Bernie Ecclestone hat eine klare Meinung über den BREXIT und den russischen Präsidenten. Er ist für ein Ende der Europäischen Union und ist zudem überzeugt, Putin solle in Europa mitregieren.


Promigate


Egal ob sie dafür sind oder nicht, alle Promis und deren Geburtstage finden Sie unter
www.promigate.ch

.


Medienkontakt:
Matthias Stöckli
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
8807 Freienbach
matthias.stoeckli@help.ch
0800 732 724

Über Helpnews.ch:
HELP.CH ist ein führendes Verzeichnis der Schweiz mit über 16 Millionen erweiterten Wirtschafts- und Firmendaten. Das Unternehmen betreibt eines der grössten Schweizer Medien-Netzwerke und erbringt spezialisierte Dienstleistungen für kleine und mittlere Betriebe.

Ausserdem betreibt die HELP Media AG eines der grössten Schweizer Medien-Netzwerke mit über 1'000'000 Webseiten in allen Interessensbereichen.


Weitere Informationen und Links:
(helpnews)  ist die Nachrichtenagentur des Onlineverlag.ch.  www.helpnews.ch

Die Veröffentlichung des Artikels oder Teile davon sind honorar­frei und müssen mit dem Quellenhinweis "help.ch" erfolgen. Das Copyright bleibt bei HELP Media AG. Wir bitten um ent­spre­chen­de Link-Infos oder Belegexemplare.



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: