MedAlliance wird von Cordis übernommen

20.10.2022 | von M.A. Med Alliance SA


M.A. Med Alliance SA

20.10.2022, Genf (ots/PRNewswire) - Das in der Schweiz ansässige Medizintechnikunternehmen MedAlliance hat bekannt gegeben, dass es mit Cordis eine Vereinbarung über eine Übernahme getroffen hat, die eine Anfangsinvestition von 35 Millionen US-Dollar und eine Vorauszahlung auf den Abschluss von 200 Millionen US-Dollar, regulatorische Meilensteine im Wert von bis zu 125 Millionen US-Dollar und kommerzielle Meilensteine von bis zu 775 Millionen US-Dollar bis zum Jahr 2029 umfasst, was sich zu einem Gesamtpreis von bis zu 1,135 Milliarden US-Dollar summiert.

Das in der Schweiz ansässige Medizintechnikunternehmen MedAlliance hat bekannt gegeben, dass es mit Cordis eine Vereinbarung über eine Übernahme getroffen hat, die eine Anfangsinvestition von 35 Millionen US-Dollar und eine Vorauszahlung auf den Abschluss von 200 Millionen US-Dollar, regulatorische Meilensteine im Wert von bis zu 125 Millionen US-Dollar und kommerzielle Meilensteine von bis zu 775 Millionen US-Dollar bis zum Jahr 2029 umfasst, was sich zu einem Gesamtpreis von bis zu 1,135 Milliarden US-Dollar summiert.

Cordis ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung interventioneller kardiovaskulärer und endovaskulärer Technologien. Das innovative und revolutionäre Programm von MedAlliance mit einem medikamenteneluierenden Ballon (DEB), der kontinuierlich Sirolimus abgibt, mit dem Namen SELUTION SLR™ (Sustained Limus Release) bietet eine Flaggschiff-Produktfamilie, die das bestehende Produktportfolio sowie die Vertriebs-, Marketing- und Vertriebskompetenz von Cordis ergänzt. Cordis-Kunden werden von dem umfangreichen klinischen Studienprogramm und dem Publikationsplan profitieren, die von MedAlliance durchgeführt werden, um das Erbe von Cordis, innovative Produkte für Patienten bereitzustellen, weiter auszubauen.

„Wir sind sehr glücklich, einen Partner wie Cordis mit seiner starken Innovationsgeschichte gefunden zu haben. Das Unternehmen, das 1999 sirolimusbeschichtete Stents (DES) eingeführt hat, wird nun die SELUTION SLR Drug Eluting Ballons (DEB) mit verzögerter Limusfreisetzung einführen, wodurch permanente Metallimplantate vermieden und Patienten auf der ganzen Welt mit stentlosen PCI versorgt werden können", so Jeffrey B. Jump, Chairman und CEO von MedAlliance.

„Vor fast zwanzig Jahren führte Cordis CYPHER ein, den ersten medikamenteneluierenden Stent, der die kardiovaskuläre Behandlung für Patienten auf der ganzen Welt veränderte", sagte Shar Matin, CEO von Cordis. „Als neues unabhängiges Unternehmen sind wir mehr als stolz darauf, unser Vermächtnis der Innovation und Marktdisruption mit MedAlliance und dem ersten medikamenteneluierenden MikroReservoir- Sirolimus-Ballon, SELUTION SLR, fortzusetzen."

„Ich freue mich, über die bisher verfügbaren positiven SELUTION-SLR-Daten zu berichten - mit Erfahrungsberichten über die beeindruckenden klinischen Ergebnisse aus erster Hand von Patienten, die in Japan, Indien, Europa und Südamerika mit SELUTION SLR behandelt wurden. Wir führen jetzt die Bemühungen, in den Vereinigten Staaten ähnliche Ergebnisse zu erzielen, an. Diese Technologie hat die entscheidende Möglichkeit, das Behandlungsparadigma für Patienten mit kardiovaskulären und peripheren Gefäßerkrankungen zu ändern", so George Adams, Principal Investigator der US-amerikanischen Studie SELUTION4SFA IDE, Director, Cardiovascular and Peripheral Vascular Research, am Rex Hospital Inc. in Raleigh, North Carolina, USA.

SELUTION SLR erhielt im Februar 2020 die CE-Kennzeichnung für die Behandlung der peripheren Arterienkrankheit und im Mai 2020 für die Behandlung der koronaren Arterienkrankheit. Die US-amerikanische FDA hat SELUTION SLR vier bahnbrechende Schwerpunktsbezeichnungen verliehen: für die Behandlung von atherosklerotischen Läsionen in nativen Koronararterien, die koronare In-Stent-Restenose, die periphere Fistel unterhalb des Knies und die arteriovenöse Fistel bei Patienten unter Hämodialyse. Koronar-, Unterknie- und SFA-Indikationen haben die FDA-IDE-Zulassung erhalten und zurzeit werden Probanden für klinische IDE-Studien rekrutiert.

Mehr als 500 der 3.326 geplanten Patienten wurden bereits in die bahnbrechende randomisierte kontrollierte Koronarstudie aufgenommen, in der SELUTION SLR mit einem beliebigen medikamenteneluierenden Limus-Stent (DES) verglichen wurde, um die Überlegenheit des SELUTION-SLR-DEB gegenüber dem DES nachzuweisen. SELUTION DeNovo ist die größte jemals initiierte DEB-Studie und hat das Potenzial, die medizinische Praxis zu verändern.

Die Technologie von SELUTION SLR beinhaltet einzigartige MicroReservoirs aus biologisch abbaubarem Polymer, das mit dem anti-restenotischen Medikament Sirolimus vermischt ist. Diese MicroReservoirs bieten eine kontrollierte und anhaltende Freisetzung des Arzneimittels über bis zu 90 Tage hinweg. Die langfristige Freisetzung von Sirolimus aus Stents hat sich sowohl bei koronaren als auch bei peripheren Gefäßsystemen als hochwirksam erwiesen. Die proprietäre CAT™ (Cell Adherent Technology) von MedAlliance ermöglicht es, dass die MicroReservoirs auf Ballons geschichtet werden und am Gefäßlumen anhaften, wenn sie über einen Angioplastieballon abgegeben werden.

SELUTION SLR ist in Europa und allen anderen Ländern, in denen das CE-Zeichen anerkannt ist, erhältlich.

rkenyon@medalliance.com

Informationen zu Cordis

Medienkontakt:

Richard Kenyon

rkenyon@medalliance.com, +44 7831 569940

Cordis ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von interventionellen kardiovaskulären Technologien und kann auf eine mehr als 60-jährige Geschichte bahnbrechender Therapien zur Behandlung von Millionen von Patienten zurückblicken. Mit seinem Ruf für klinischen Scharfsinn, Ausbildung und Service besitzt Cordis eine Tradition bei Innovationen von hochwertigen und minimal-invasiven kardiovaskulären Produkten und hat eine starke globale Präsenz mit Niederlassungen in mehr als 70 Ländern auf der ganzen Welt aufgebaut.

Foto: https://mma.prnewswire. com/media/1923959/MedAlliance_Image.jpg

Logo: https://mma.prnewswire.c om/media/1196864/MedAlliance_Logo.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/medalliance-wird-von-cordis- ubernommen-301654383.html



--- ENDE Pressemitteilung MedAlliance wird von Cordis übernommen ---

Über M.A. Med Alliance SA:
MedAlliance ist ein privat geführtes Medizintechnikunternehmen. Es hat seinen Hauptsitz in Nyon, Schweiz, und Niederlassungen in Deutschland, Singapur, Großbritannien und den USA.

MedAlliance widmet sich der Entwicklung innovativer Drug-Eluting Balloons (DEBs) für Patienten, die an lebensbedrohlichen koronaren und peripheren arteriellen Erkrankungen leiden. Unter Verwendung einer bahnbrechenden proprietären Technologie hat MedAlliance mit SELUTION SLR™ eine einzigartige Lösung für die Herausforderung der kontrollierten und anhaltenden Freisetzung von Sirolimus gefunden.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Abo kaufen

Publizieren Sie Ihre Medienmitteilungen im Abonnement und profitieren von zwei geschenkten Mitteilungen.

ABO 10 Medienmitteilungen (+2 geschenkt)
Jetzt Abo kaufen »

Mitteilung publizieren

Um Ihre eigene Mitteilung auf Swiss-Press.com zu publizieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Jetzt eigene Mitteilung erfassen »

Zertifikat:
Sadp.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Copyright © 1996-2022 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung