Galenos

Hochbetrieb beim TCS wegen Wintereinbruch - Rund 25% mehr Einsätze für Patrouilleure

21.01.2021 | von Touring Club Schweiz (TCS)


Touring Club Schweiz (TCS)

21.01.2021, Bern - Letzte Woche und übers Wochenende ergab sich wegen des starken Schneefalls eine vielerorts als historisch bezeichnete Situation in den Schweizer Bergen, aber auch im Flachland. Verschiedene Ortschaften waren aufgrund der grossen Schneemassen von der Aussenwelt abgeschnitten. Der TCS verzeichnete in der Zeit rund 1000 Einsätze mehr durch seine Pannenhelfer als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Eine ähnlich prekäre Situation wie sie letzte Woche vielerorts in den Schweizer Bergen wegen des starken Schneefalls herrschte, gab es seit Jahren nicht mehr. Verschiedene Ortschaften waren von der Aussenwelt abgeschnitten. Am stärksten waren Ortschaften im Obergoms betroffen. Die Strassen waren wegen den Schneemassen und der drohenden Lawinengefahr nicht mehr befahrbar. Aber auch viele weitere Bergdörfer und Städte im Unterland waren von den enormen Schneemassen betroffen und verfügten während mehreren Tage über erschwerte Verkehrssituationen. Mit dem Wintereinbruch am 13. Januar 2021 bis am Sonntagabend, 17. Januar 2021, ergaben sich so rund 5500 Einsätze der TCS- Pannenhelfer -im Vorjahr waren es in der gleichen Zeit ungefähr 1000 Einsätze weniger. Über diese Zeit gingen auch überdurchschnittlich viele Unfallmeldungen ein. Der TCS organisierte die entsprechenden Hilfeleistungen und stockte seine Ressourcen bei den Patrouilleuren kurzfristig auf, um der Anzahl Einsätze gerecht zu werden.

Pannenursache Nummer 1: Batterie

Mit Abstand Pannenursache Nummer 1 waren Batterieprobleme. So machte die klirrende Kälte vor allem jenen Fahrzeugen zu schaffen, die draussen in der Kälte abgestellt waren und nicht mehr anspringen wollten. Aber auch Probleme mit den Reifen nahmen über die Schneetage stark zu und obwohl die Autos immer "intelligenter" werden, hilft der TCS immer noch sehr oft bei Pannen mit dem Schlüssel.

Im Hinblick auf die noch andauernde Winterzeit ruft der TCS in Erinnerung, dass eine Autobatterie nach rund vier Jahren den Zenit ihrer Leistungsfähigkeit erreicht. Um sicher zu gehen, ob die Autobatterie noch über genügend Reserve verfügt, lohnt es sich, bei einem Technischen Zentren des TCS oder einer Garage einen Batteriecheck durchführen zu lassen. Gegebenenfalls muss die Batterie ausgetauscht werden. Ausserdem ist die Montage von Winterreifen und je nach Situation zusätzlich Schneeketten bei winterlichen Bedingungen unerlässlich. Schneeketten sollten aus Sicherheitsgründen nur auf Winterreifen angebracht werden.

Hinweis zur Autobatterie

Der TCS macht darauf aufmerksam, dass Batterien bei minus 20 Grad Celsius z.B. nur noch über die Hälfte ihrer Leistung verfügen. In der kalten Jahreszeit sind vor dem Anlassen des Motors Stromfresser wie Sitzheizung, Aussenspiegel- und Heckscheibenheizung auszuschalten. So werden Batterien und Nerven des Autofahrenden geschont!

Pressekontakt:

Sarah Wahlen
Mediensprecherin TCS
058 827 34 03
079 123 46 91
sarah.wahlen@tcs.ch
www.pressetcs.ch
www.flickr.com



--- ENDE Pressemeldung Hochbetrieb beim TCS wegen Wintereinbruch - Rund 25% mehr Einsätze für Patrouilleure ---

Über Touring Club Schweiz (TCS):
Als führender Mobilitätsclub der Schweiz stehen wir für Sicherheit und Unabhängigkeit in der persönlichen Mobilität. Dafür engagieren wir uns auch politisch und gesellschaftlich.

Mit Professionalität, Zuverlässigkeit und Menschlichkeit stehen unsere Experten den Mitgliedern ein Leben lang zur Seite.

Der Zentralclub erbringt die Grundleistungen. Die Sektionen stellen für unsere Mitglieder im Rahmen eines individuellen Angebots zusätzliche Leistungen sicher.

Das Leitbild setzt den Rahmen für unsere gesamte Tätigkeit, für unsere Leistungen, unsere Strukturen und unser Handeln. Es ist die Basis für die zukünftige Entwicklung des gesamten TCS.

Wir erachten die bestehende föderalistische Clubstruktur als eine unserer wesentlichen Stärken. Bei allen wichtigen Dienstleistungen und nationalen Fragen streben wir Einheitlichkeit an.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung