Migros: Erweiterte Kulturförderung des MGB schafft zusätzlichen Mehrwert für Kulturschaffende und Publikum

03.02.2020 | von Migros-Genossenschafts-Bund


Migros-Genossenschafts-Bund

03.02.2020, Zürich (ots) - Die Direktion Kultur und Soziales des Migros-Genossenschafts-Bundes richtet per Anfang April 2020 ihre Förderbeiträge im Bereich Kultur bei gleichbleibenden finanziellen Mitteln neu aus. Die verstärkte spartenübergreifende Ausrichtung berücksichtigt die veränderten Bedürfnisse der Kulturschaffenden sowie die Gewohnheiten des Publikums. Die langjährigen eigenen Projekte wie das Popmusikfestival m4music, die Konzertreihe Migros-Kulturprozent- Classics, das Tanzfestival Steps und das Migros Museum für Gegenwartskunst werden ergänzt. Mit diesen Neuerungen schafft die Kulturförderung des MGB einen zusätzlichen Mehrwert für die Gesellschaft.

Der auf die nationale Kulturförderung ausgerichtete Teil des Migros-Kulturprozent fördert Kultur-schaffende, setzt Impulse für das kulturelle Leben in der Schweiz und macht Kultur breiten Bevöl-kerungskreisen zugänglich. Anfang April 2020 wird das Portfolio der Projekte und Förderaktivitäten teilweise neu ausgerichtet, dies bei gleichbleibenden finanziellen Mitteln. Eine Reihe von Aktivitäten wird durch Projekte ersetzt, die ausgewählte Aspekte der bisherigen Förderung aufnehmen, ergänzen und so eine noch stärkere Wirkung erzielen sollen.

Förderbeiträge für Ideations- und Diffusionsprojekte in allen Sparten Die Förderbeiträge bleiben ein zentrales Instrument der direkten finanziellen Unterstützung des Kulturschaffens. Aspekte der personenbezogenen und spartenspezifischen Talentförderung werden in neue Fördergefässe überführt. Ab Anfang April 2020 werden Kulturprojekte spartenübergreifend unterstützt. So wird es neu für alle Sparten möglich sein, sich mit Projekten der künstlerischen Ideenentwicklung («Ideation») sowie mit innovativen Konzepten zur Verbreitung des Kulturschaffens beim Publikum («Diffusion») auf Fördermittel zu bewerben. Zusätzlich wird der Bereich Kultur des MGB mehrmals im Jahr Ausschreibungen mit Bezug zu drei Förderschwerpunkten lancieren.

- «Kulturelle Ko-Kreation»: widmet sich kulturellen Vorhaben, die gleichberechtigte Zusammen¬arbeit mit anderen Disziplinen umsetzen oder ermöglichen. - «Next Generation»: richtet sein Augenmerk auf kulturelle Akteurinnen und Akteure am Anfang ihrer Entwicklung sowie auf die Bedürfnisse und Interessen eines jungen Publikums. - «Neue Perspektiven»: widmet sich zukunftsweisenden Ansätzen der Kulturproduktion und -rezeption.

Die erste Ausschreibung erfolgt Anfang April 2020 zum Schwerpunkt «Neue Perspektiven».

Weiterentwicklung eigener Projekte

Die Konzeption und die Realisation eigener Projekte bleiben ein Schwerpunkt. Das Popmusikfestival m4music, die Konzertreihe Migros-Kulturprozent-Classics, das alle zwei Jahre stattfindende Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps sowie das Migros Museum für Gegenwartskunst prägen das Kulturleben in der Schweiz seit Jahrzehnten. Dazu Hedy Graber, Leiterin der Direktion Kultur und Soziales des Migros-Genossenschafts-Bundes: «Die Entwicklung eigener Projekte ermöglicht es uns, als privater Kulturförderer aktiv, zielgenau, schnell und mit hohem Freiheitsgrad auf die Bedürfnisse der Kulturschaffenden und des Publikums einzugehen. In diese Entwicklung investieren wir mit dem Migros-Kulturprozent auch künftig.»

So wird das 2015 für die Sparte Literatur lancierte Mentoring-Projekt «double» um zusätzliche Angebote erweitert und für weitere Sparten geöffnet. Ab Frühjahr 2020 sind dies die Sparten Theater, Tanz, Kleinkunst und Pop; ab 2021 kommen weitere Sparten dazu.

Impulse für die Darstellenden Künste, Film- und junge Kulturschaffende In den Darstellenden Künsten wird ein übergeordnetes Plattform- und Netzwerkprojekt entwickelt. Es richtet sich an Theaterhäuser, - festivals, -gruppen, Kleintheater, Einzelkünstlerinnen und -künstler sowie Hochschulen. Ziel ist es, ko-kreative Arbeitsweisen in den Darstellenden Künsten zu fördern. Erste Angebote werden im Herbst 2020 starten.

Ein Projekt für Filmschaffende ist in Entwicklung. Es tritt mit dem Ziel an, zeitgemässe und qualitativ hochstehende audiovisuelle Produkte zu ermöglichen, die auf dem nationalen und internationalen Markt ihr Publikum finden. Das Projekt wird am diesjährigen Filmfestival in Locarno im August vorgestellt.

Mit dem Fokus auf die nächste Generation ermöglicht ein weiteres Projekt jungen Kultur¬schaffen¬den, gesellschaftlich relevante Impulse zu setzen und zu zeigen, was die nächste Generation bewegt. Auf diese Weise verschafft das Migros-Kulturprozent jungem Kulturschaffen Gehör und würdigt seinen gesellschaftlichen Wert. Der Start ist für Herbst 2020 geplant.

Die Migros ist überzeugt, mit diesen Änderungen einen zusätzlichen Mehrwert für die Gesellschaft zu stiften.

Infobox: Das freiwillige gesellschaftliche Engagement der Migros-Gruppe

Das freiwillige gesellschaftliche Engagement der Migros Gruppe ist breit aufgestellt: mit dem seit 1957 in den Statuten der zehn regionalen Migros-Genossenschaften und des Migros-Genossenschafts-Bundes verankerten Migros-Kulturprozent, dem 1979 lancierten Unterstützungsfonds sowie dem 2012 ins Leben gerufenen Förderfonds Engagement Migros. Allein 2018 hat die Migros auf diesem Weg 137,6 Millionen Franken in die Gesellschaft investiert. Ganz in der Tradition von Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler wird gesellschaftliche Verantwortung bei der Migros grossgeschrieben.

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales,

Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, +41 58 570 29 82,

barbara.salm@mgb.ch



--- ENDE Pressemeldung Migros: Erweiterte Kulturförderung des MGB schafft zusätzlichen Mehrwert für Kulturschaffende und Publikum ---

Über Migros-Genossenschafts-Bund:
Die Migros gehört zu den grössten Detailhändlern der Schweiz. Konsumenten und Konsumentinnen finden in den zahlreichen Verkaufsstellen die Produkte für den täglichen Gebrauch.

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) mit Sitz in Zürich nimmt verschiedene Aufgaben innerhalb der Migros wahr.

Der MGB bildet gemeinsam mit den zehn Migros-Genossenschaften, der Eigenindustrie, den Dienstleistungsunternehmen sowie den weiteren zugehörigen oder nahe stehenden Betrieben, Organisationen und Stiftungen die Migros-Gruppe.

Die wichtigsten Organe des MGB sind die Delegiertenversammlung, die Verwaltung (Verwaltungsrat) und die Generaldirektion..

Quellen:
  HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Albert Rösti feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 7.8.2020
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 07.08.2020

Hohe Energieeinsparungen mit dem Heizkörperthermostat von Schneider Electric
Schneider Electric (Schweiz) AG, 06.08.2020

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:


www.videos.ch          www.produktenews.ch          www.aktuellenews.ch          www.medienbooster.ch



Copyright © 1996-2020 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung