SRK : Freiwilligkeit ist eine unbezahlbare Ressource

04.12.2019 | von Verein Schweizerisches Rotes Kreuz


Verein Schweizerisches Rotes Kreuz

04.12.2019, Bern - 84 Millionen Franken: Dieser unglaublich hohen Summe entspricht die Arbeit, die Freiwillige für das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) im vergangenen Jahr unentgeltlich leisteten. Viele Dienstleistungen könnten ohne Freiwillige gar nicht erbracht werden. Das SRK würdigt dieses unbezahlbare Engagement am Internationalen Tag der Freiwilligen vom 5. Dezember.

Sie unterstützen Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, besuchen Seniorinnen und Senioren, geben Hausaufgabenhilfe, leisten Erste Hilfe, retten Leben. Und das ist längst nicht alles. Die Rede ist von Freiwilligen, die ihre Zeit, ihre Fähigkeiten und ihr Engagement unentgeltlich zur Verfügung stellen, und damit einen bedeutenden Beitrag zum Funktionieren unserer Gesellschaft leisten. Der Internationale Tag der Freiwilligen vom 5. Dezember bietet die Gelegenheit, auf dieses Engagement aufmerksam zu machen und es zu würdigen.

Freiwilligenarbeit ist zwar unbezahlt, aber nicht kostenlos. Die gezielte und professionelle Begleitung und Ausbildung von Freiwilligen ist elementar und benötigt Ressourcen. Damit Freiwilligenarbeit auch in der Zukunft attraktiv bleibt, weiterhin zur Solidarität in der Schweiz beiträgt und den Bund, die Kantone und Gemeinden sowie Organisationen wie das SRK in der Erfüllung ihres Auftrages unterstützt, muss diese politisch anerkannt und gefördert werden.

53'000 SRK-Freiwillige

Das Schweizerische Rote Kreuz ist die grösste Freiwilligenorganisation in den Bereichen Rettung, Gesundheit und Integration in der Schweiz. Über 53'000 SRK-Freiwillige leisteten letztes Jahr insgesamt 2,8 Millionen Stunden Freiwilligenarbeit. Bei einem Stundenansatz von 30 Franken entspricht das einem Wert von rund 84 Millionen Franken.

Viele Dienstleistungen des SRK können nur dank dem Einsatz von Freiwilligen erbracht werden. Freiwilligenarbeit stellt somit eine zentrale Ressource des SRK dar, der grosse Aufmerksamkeit gebührt, damit auch in Zukunft verletzliche Menschen erreicht und unterstützt werden können.

Freiwilligkeit ist einer der sieben Rotkreuzgrundsätze und Freiwilligenarbeit eine Kernkompetenz des SRK. Die Ursprünge der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung rund um Henry Dunant gehen auf freiwillige Sanitätsdienste während der Schlacht von Solferino zurück.

Weitere Informationen zum Freiwilligenengagement des SRK finden Sie unter www.redcross.ch/mitmachen

Kontakt:

Sabine Zeilinger, Mediensprecherin SRK

058 400 44 10

sabine.zeilinger@redcross.ch



--- ENDE Pressemeldung SRK : Freiwilligkeit ist eine unbezahlbare Ressource ---

Über Verein Schweizerisches Rotes Kreuz:
Das SRK ist eine Hilfsorganisation, die sich auszeichnet durch die Grundsätze ihres Handelns, ihre lange Erfahrung, die Breite ihres Wirkens, die Einbettung in eine weltweite Bewegung.

Das Schweizerische Rote Kreuz vereinigt wie kein anderes Hilfswerk eine Vielfalt von Stärken in den Bereichen Gesundheit, Integration und Rettung unter einem Dach. Das SRK umfasst 24 Kantonalverbände und vier Rettungsorganisationen, zwei Institutionen sowie die Geschäftsstelle SRK.

Das SRK ist ein privatrechtlicher Verein gemäss Schweizerischem Zivilgesetzbuch. Nach Vorbild der Eidgenossenschaft ist das SRK föderalistisch strukturiert und dezentral organisiert.

Oberstes Organ des SRK ist die Rotkreuzversammlung, die sich aus 97 Delegierten der Mitgliedorganisationen des SRK zusammensetzt (64 Vertreter/innen der Rotkreuz-Kantonalverbände, 33 Vertreter/innen der Rettungsorganisationen).

Das oberste Leitungsorgan des SRK ist der Rotkreuzrat, der maximal zwölf Mitglieder zählt. Der/die Präsident/in präsidiert den Rotkreuzrat und repräsentiert das Schweizerische Rote Kreuz nach aussen.

Quelle:



Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:


www.videos.ch          www.produktenews.ch          www.aktuellenews.ch          www.medienbooster.ch



Copyright © 1996-2020 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung