Cembra Money Bank übernimmt die cashgate AG

01.07.2019 | von Cembra Money Bank AG


Cembra Money Bank AG

01.07.2019, Konsolidierung der Marktposition durch die Übernahme der cashgate AG, einem etablierten Konsumkreditanbieter in der Schweiz. Erwartete Synergien sollen ab 2021 jährlich zu einem um CHF 25- 30 Millionen höheren Reingewinn führen. Ausgewogene Finanzierung der Transaktion mit einer soliden Tier 1-Kapitalquote von mindestens 17 Prozent. Positive Geschäftsentwicklung von Cembra Money Bank im ersten Halbjahr 2019: Reingewinn von CHF 77-79 Millionen erwartet. Dividende für das Jahr 2019 mindestens in der Höhe des Vorjahres angestrebt, und Ergebnis pro Aktie (nach Transaktion) von CHF 5.20-5.50 erwartet.

Zürich - Die Cembra Money Bank AG hat mit der Aduno Holding AG eine Vereinbarung über den Erwerb von 100 Prozent der Aktien der cashgate AG unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt CHF 277 Millionen. Die Bank setzt damit ihre Wachstumsstrategie nach den Akquisitionen von Swissbilling SA und EFL Autoleasing AG (beide 2017) weiter fort.

Durch die Übernahme der cashgate AG vergrössert Cembra ihr Finanzierungsportfolio bei Privatkrediten und Fahrzeugfinanzierungen um rund CHF 1.4 Milliarden auf insgesamt rund CHF 6.2 Milliarden. Die Transaktion soll Skalenvorteile nutzen und die digitale Transformation beschleunigen. Die Akquisition soll im dritten Quartal 2019 vollzogen werden (Closing).

Robert Oudmayer, Chief Executive Officer von Cembra Money Bank, sagt: "Mit der Übernahme der cashgate setzen wir unsere Wachstumsstrategie konsequent um. Dank dieser Akquisition bauen wir unsere Marktposition bei Konsumkreditprodukten und als unabhängige Anbieterin von Fahrzeugfinanzierungen weiter aus. Wir freuen uns, mit der gut eingespielten Crew von cashgate auch das Kerngeschäft von Cembra stärker digital auszurichten."

Pascal Niquille, Verwaltungsratspräsident der Aduno Gruppe, kommentiert: "Die Aduno Gruppe und die Cembra Money Bank haben einen Fokus auf den Schweizer Markt. Entsprechend gut sind beide Unternehmen mit den Schweizerischen Gegebenheiten vertraut und halten die kulturellen Werte unseres Landes hoch. Die nun unterzeichnete Vereinbarung ermöglicht der Aduno Gruppe die konsequente Fortsetzung ihrer Fokussierungsstrategie.

Gleichzeitig haben wir bei der Cembra Money Bank Gewähr, dass die uns verlassenden Mitarbeitenden für ein Unternehmen mit einer vergleichbaren Kultur und hoher Wertschätzung für seine Beschäftigten tätig sein werden. Für mich ist dies ein klarer Ausdruck einer Win-Win-Situation, da sämtliche Parteien von dieser Einigung profitieren."

Konsolidierung der Marktposition
Die zur Aduno Gruppe gehörende cashgate AG ist eine etablierte Schweizer Anbieterin von Konsumkrediten und Fahrzeugfinanzierungen. Durch den Erwerb stärkt Cembra ihre Position in diesen Bereichen in der Schweiz und erweitert ihr Angebot. Die bestehende Marke "cashgate" soll im Online- Bereich weitergeführt werden. Zusätzlich bringt cashgate AG Innovationen, Vertriebsvorteile und technische Fähigkeiten ein. Durch die Nutzung der IT-Plattform von cashgate AG soll Cembras digitale Transformation beschleunigt werden.

Aus der Transaktion erwartet Cembra bis 2020 Integrationskosten von insgesamt rund CHF 25 Millionen. Die Integration von cashgate AG in Cembra soll bis Ende des dritten Quartals 2020 abgeschlossen sein.

Ausgewogene Finanzierung der Transaktion
Für die Finanzierung des Kaufpreises plant die Bank, abhängig von den Markt­bedingungen, mehrheitlich die Platzierung einer Additional Tier 1-Anleihe (AT1) sowie den Verkauf eines Teils der im Eigenbestand gehaltenen Aktien im Kapitalmarkt und den Einsatz vorhandener Barmittel. Die nicht verwendeten eigenen Aktien sollen der kommenden ordentlichen Generalversammlung zur Vernichtung vorgeschlagen werden. Im Rahmen der Transaktionsvereinbarung mit Aduno wird Cembra die Bilanzverbindlichkeiten der cashgate AG im Umfang von rund CHF 1.4 Milliarden per Closing der Transaktion refinanzieren.

Die gesamte Finanzierung ist durch eine fest zugesagte Brückenfinanzierung und einen mittelfristigen Kredit eines Bankenkonsortiums, das von der Deutschen Bank angeführt wird, sichergestellt. Zusätzlich zur AT1-Anleihe und dem Verkauf der eigenen Aktien wird die restliche Brückenfinanzierung schrittweise durch eine ausgewogene Mischung aus Einlagen, Senior Bonds und ABS sowie einer Wandelanleihe (mit "net share and cash settlement"-Struktur) abgelöst werden.

Mit der ausgewogenen und diversifizierten Finanzierung behält Cembra Spielraum für weiteres profitables Wachstum. Die im Frühjahr angekündigten Investitionen in die Digitalisierung und in die Produktentwicklung sowie das wachsende Kartengeschäft werden von der Transaktion nicht beeinflusst.

Solide Kapitalausstattung mit neuer Tier 1-Zielsetzung von 17 Prozent
Die Kapitalausstattung der Bank bleibt nach wie vor solide. Im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Transaktion auf das angestrebte Geschäfts- und Risikoprofil aktualisiert Cembra die mittelfristige Zielsetzung für die Tier 1-Kapitalquote auf mindestens 17 Prozent (bisher 18 Prozent). Entsprechend wird die Schwelle für die regelbasierte Dividendenausschüttung ebenfalls um einen Prozentpunkt auf 19 Prozent gesenkt. Cembra erwartet, dass Standard&Poor's ihr Rating A- für die Cembra Money Bank AG beibehalten wird.

Dividende mindestens in der Höhe des Vorjahres angestrebt
Die bewährte Ausschüttungspolitik von 60 Prozent bis 70 Prozent des Reingewinns wird fortgesetzt. Für das Geschäftsjahr 2019 strebt Cembra an, eine Dividende mindestens in Höhe des Vorjahres (CHF 3.75 pro Aktie) auszuzahlen, entsprechend einer Ausschüttungsquote von rund 70 Prozent.

Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2019
Im Zusammenhang mit den angekündigten Massnahmen zur Finanzierung der Übernahme der cashgate AG gibt Cembra heute gleichzeitig die wichtigsten finanziellen Eckpunkte für das erste Halbjahr 2019 bekannt. In den ersten 5 Monaten 2019 stiegen die Nettoforderungen um 2.1 Prozent an. Cembra rechnet damit, dass sich die Nettoerträge im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4 Prozent erhöhen. Höhere Kosten, unter anderem aufgrund der Digitalisierung, werden durch eine deutlich tiefere Verlustquote kompensiert. In der Folge erwartet Cembra für das erste Halbjahr einen Reingewinn zwischen CHF 77 und 79 Millionen nach CHF 77.7 Millionen in der Vorjahresperiode. Den vollständigen Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2019 wird die Bank wie geplant am 23. Juli veröffentlichen.

Ausblick für das bestehende Geschäft bestätigt
Für das bestehende Geschäft wird die bisherige Indikation für den Gewinn pro Aktie (EPS) für 2019 bestätigt.


Medienkontakt:
Cembra Money Bank
Andreas Werz
079 702 02 04
andreas.werz@cembra.ch

Über Cembra Money Bank AG:
Die Cembra Money Bank AG ist eine führende Schweizer Anbieterin von Konsumkreditprodukten und -dienstleistungen. Ihre Produktepalette umfasst Privatkredite, Fahrzeugfinanzierungen, Kreditkarten, den Vertrieb von damit zusammen- hängenden Versicherungen sowie Rechnungsfinanzierungen, Einlagen und Anlageprodukte.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich-Altstetten betreibt sein Geschäft in allen Schweizer Landesteilen über ein Netz von 16 Filialen sowie über alternative Vertriebskanäle wie Internet, Kreditkartenpartner, unabhängige Vermittler und mehr als 3’900 Autohändler.

Cembra Money Bank AG ist eine unabhängige Schweizer Bank und seit Oktober 2013 an der SIX Swiss Exchange kotiert. Sie beschäftigt mehr als 850 Mitarbeitende aus 37 Nationen und zählt rund 870’000 Kunden.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Aktuelle News

Kristen Bell feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 18.7.2019
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 18.07.2019

EMPA: Die erfolgreichste WG der Welt
EMPA, 17.07.2019

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: