Migros: eMOTION - die smarte Art ein Elektroauto zu mieten


Migros-Genossenschafts-Bund

15.05.2014, EWZ, Touring Club Schweiz und Migros lancieren heute ein Pilotprojekt zum Teilen von 17 modernsten Elektrofahrzeugen im Raum Zürich. «eMOTION Zürich» steht unter der Leitung der Migros-Tochter M-Way AG und wird gefördert von EnergieSchweiz.

Mit dem Projekt «eMOTION Zürich» wollen die Initianten das Umsteigen auf eine stadtgerechte und umweltfreundliche Mobilität fördern und die Bevölkerung für eine neue Art des Fahrzeugteilens sensibilisieren und motivieren. Die 16 Projektteilnehmer aus der Stadt Zürich und Umgebung, Privatpersonen, Firmen und Organisationen, stellen in den nächsten 12 Monaten ihre brandneuen Elektroautos zum Teilen auf die Internet-Sharingplattform von Sharoo. Zum Teilen stehen beim Projekt eMOTION folgende Elektrofahrzeuge zur Verfügung: Renault ZOE (10) und Kangoo Z.E. (2), smart electric drive (4) und VW e-up! (1).

«eMOTION Zürich» fördert einen neuen Ansatz der urbanen Fahrzeugnutzung für ein Publikum, das für neue Lösungen offen ist: das Umsteigen vom eigenen Auto zum geteilten, stadt-und umweltfreundlichen Elektromobil. Die Fahrzeuge von «eMOTION Zürich» können ganz einfach über die Buchungsplattform www.sharoo.com gebucht und zu einem attraktiven Preis von ihren Besitzern gemietet werden.

Erfahrungsgewinn für die Zukunft urbaner Mobilität
Durch das international einzigartige Pilotprojekt «eMOTION Zürich» werden Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen gesammelt. Dazu gehören Aufschlüsse über die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen bezüglich Ladedauer und Reichweite, die Akzeptanz von E- Fahrzeugen im gemischten urbanen Alltagsbetrieb sowie die erzielbare Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen Benzinautos. Zusätzlich wird die neuste Form des Sharings praktiziert, da die Besitzer die Fahrzeuge selbst verwenden, in der ungenutzten Zeit aber vermieten. Dadurch wird eine massive Reduktion der Standzeiten der Autos erwartet. Die gesammelten Erfahrungen werden in einer wissenschaftlichen Studie ausgewertet. So leistet «eMOTION Zürich» einen wichtigen Beitrag zu neuen Mobilitätskonzepten und liefert wertvolle Erkenntnisse für den weiteren Ausbau.

Weitere Partner des Projektes sind Burkhalter Technics AG (Elektroinstallation), Renault Suisse SA, smart Center Zürich-Wallisellen, Volkswagen (Elektrofahrzeuge), EV Box (Schnellladestationen) und Die Mobiliar (Versicherung).


Medienkontakt: Migros-Genossenschafts-Bund Mediensprecher Urs Peter Naef Tel. 044 277 20 66 E-Mail: urs-peter.naef@mgb.ch

Über Migros-Genossenschafts-Bund:
Die Migros gehört zu den grössten Detailhändlern der Schweiz. Konsumenten und Konsumentinnen finden in den zahlreichen Verkaufsstellen die Produkte für den täglichen Gebrauch.

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) mit Sitz in Zürich nimmt verschiedene Aufgaben innerhalb der Migros wahr.

Der MGB bildet gemeinsam mit den zehn Migros-Genossenschaften, der Eigenindustrie, den Dienstleistungsunternehmen sowie den weiteren zugehörigen oder nahe stehenden Betrieben, Organisationen und Stiftungen die Migros-Gruppe. Die wichtigsten Organe des MGB sind die Delegiertenversammlung, die Verwaltung (Verwaltungsrat) und die Generaldirektion.

Organe der Migros

Delegiertenversammlung Die Delegiertenversammlung des MGB als oberstes Organ bildet das "Migros- Parlament" und zählt 111 Personen, wobei 100 Delegierte Genossenschaftsräte sind, die durch die Urabstimmung ihrer regionalen Genossenschaft gewählt werden. Folgende Delegierte sind für die Amtsperiode 2012 – 2016 gewählt:

Weiter nimmt je ein Mitglied aus den zehn Verwaltungen der regionalen Genossenschaften teil. Geleitet wird das Gremium von einer unabhängigen Präsidentin. Für die Amtsperiode 2012 – 2016 wurde Ursula Nold als Vorsitzende gewählt.

Die Delegiertenversammlung entscheidet unter anderem über die grundsätzliche Festlegung und Änderung der Geschäftspolitik sowie über Statutenänderungen. Sie befindet zudem über den Jahresbericht der Verwaltung, die Jahresrechnung, die Verwendung des Bilanzgewinns des MGB und die Entlastung von Verwaltung und Generaldirektion. Die Delegiertenversammlung ist auch für die Wahl und Abberufung der Mitglieder der Verwaltung und ihres Präsidenten sowie der Revisionsstelle zuständig. Sie bestätigt den Präsidenten der GD in seiner Eigenschaft als Mitglied der Verwaltung. Die Aufgaben und Kompetenzen der Delegiertenversammlung sind in den Statuten beschrieben.

Verwaltung Präsident der Verwaltung (Verwaltungsrat) ist Andrea Broggini. Zu diesem Gremium gehören ausserdem zehn Vertreter der Genossenschaften, zwei Mitarbeiter- Vertreter und sieben bis neun externe Vertreter. Die Verwaltung ist zuständig für strategische Fragen.

Generaldirektion Präsident der Generaldirektion MGB (CEO) ist Herbert Bolliger. Weitere Mitglieder sind die Leiter "HR, Kulturelles und Soziales", "Marketing", "Logistik und Informatik", "Industrie" und "Finanzen". Das Marketing MGB ist verantwortlich für die Beschaffung des nationalen Sortiments der Migros.

Der MGB repräsentiert die Migros-Gruppe gegen aussen. Die Kommunikationsabteilung beantwortet Medienanfragen, die M-Infoline kümmert sich um die Anliegen der Kunden. Der MGB koordiniert die Geschäftspolitik, die Zielsetzung und die Tätigkeit der Migros-Genossenschaften und -Unternehmen. Ausserdem macht der MGB die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Grundsätze der Migros bekannt und vertritt die Interessen der Migros-Gruppe gegenüber Behörden und Wirtschaftsverbänden.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: