Firmenmonitor

358'300 Pannenhilfeeinsätze im Jahr 2023 - Touring Club Schweiz

25.01.2024 | von Touring Club Suisse (TCS)


Touring Club Suisse (TCS)

25.01.2024, Vernier/Ostermundigen (ots) - Das Pannendienstnetz des Touring Club Schweiz hat ein intensives Jahr hinter sich: 2023 mussten die TCS-Patrouille und ihre Partnergaragen über 358'300 Mal Hilfe leisten. In den letzten 12 Monaten gingen ca. 933'000 Anrufe in der Einsatzzentrale ein. Probleme mit der Starterbatterie waren weiterhin die Hauptursache für das Liegenbleiben. Sie machten ein Drittel aller Pannen aus, gefolgt von Pneu- und Radschäden. Elektroautos sind weniger häufig von Pannen betroffen.

Im Jahr 2023 verzeichnete der TCS 358'300 Pannenhilfeeinsätze, was den leichten Anstieg der letzten Jahre bestätigt. Nur 2020 bildete eine Ausnahme, da es wegen des mehrwöchigen Lockdowns ein bedeutend geringeres Verkehrsaufkommen gab. Bei 340'100 Einsätzen erhielten Fahrzeuge mit Problemen Pannenhilfe, während 18'200 Einsätze Unfallfahrzeuge betrafen. Obwohl sich die Gesamtzahl der Einsätze seit 2020 nur leicht erhöht hat, stieg die Zahl der Einsätze wegen Unfällen in den letzten beiden Jahren um etwas über 25% an.

Starterbatterien machen über ein Drittel der Pannen aus

Die häufigsten Pannen traten weiterhin im Zusammenhang mit den Starterbatterien auf (36,6%), gefolgt von Schäden an Pneus oder Rädern (17,9%) sowie von Problemen mit Autoschlüsseln oder Türschlössern (2,6%). Diese drei Kategorien waren auch in den Vorgängerjahren im etwa gleichen Verhältnis die Hauptursachen für Pannen. Die Weiterreise-Quote nach Einsätzen des TCS belief sich wie in den vorangegangenen Jahren auf rund 80%.

Weniger Pannen bei Elektroautos

Von 358'300 Fällen von Pannenhilfe entfielen etwa 323'800 auf Verbrenner oder Hybridfahrzeuge und 7'800 auf Elektroautos. Etwa 16'600 Einsätze wurden für Motorräder geleistet, die restlichen 10'100 Pannen betrafen andere Fahrzeuge wie Velos und E-Bikes, Lastwagen, Wohnmobile oder Anhänger. Bezogen auf den Bestand an Fahrzeugen, die auf den Schweizer Strassen unterwegs sind, entspricht dies einer Panne pro Jahr auf 10 Verbrennerautos (einschliesslich Hybrid) gegenüber einer Panne pro Jahr auf 15 Elektroautos. Dieser statistische Durchschnitt berücksichtigt jedoch weder das Alter noch den Kilometerstand der Fahrzeuge.

Die TCS-Patrouille im Dienst der Verkehrsbeteiligten

Die 1929 gegründete TCS-Patrouille bietet seinen Mitgliedern Pannendienst, wenn sie unterwegs sind: Velo, Motorrad, Auto, Wohnmobil oder Lkw, und zwar 365 Tage im Jahr, 24 Stunden täglich und in der ganzen Schweiz. Der TCS beschäftigt etwa 200 Patrouilleurinnen und Patrouilleure und kann auf die rund 200 Partnergaragen zählen, die ihm bei der Hilfe auf den Strassen Unterstützung leisten. Die Pannenhilfe des TCS besteht aus 215 Patrouillenautos, 17 Multifunktionsfahrzeugen mit Abschleppachse und 7 mit Anhänger, 38 Aufliegern sowie 12 Lastwagen mit und ohne Anhänger.


Pressekontakt:

Jonas Montani, Mediensprecher TCS
Tel. 058 827 34 03 | jonas.montani@tcs.ch
pressetcs.ch | flickr.com



--- ENDE Pressemitteilung 358'300 Pannenhilfeeinsätze im Jahr 2023 - Touring Club Schweiz ---

Über Touring Club Suisse (TCS):
Als bedeutender Ansprechpartner der Kantons- und Bundesbehörden in mobilitätsbelangen setzen wir uns für die freie Wahl der Verkehrsmittel ein und engagieren wir uns seit mehr als einem Jahrhundert mit Sensibilisierungskampagnen und Studien zur Qualität der Verkehrsinfrastruktur für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Unsere Mitarbeitenden befassen sich mit der Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebots unseres Clubs.

Die Direktion unseres Clubs ist in unserem Hauptsitz in Vernier basiert. Weitere Abteilungen wie der Mediendienst, die IT, die Verkehrssicherheit oder der Politikdienst arbeiten ebenfalls in diesen Räumlichkeiten.

In Genf beantworten wir Ihre Anfragen an die ETI-Einsatzzentrale und koordinieren die Rückführung oder die Assistance, die Sie vom Ausland aus benötigen. Dank unserer ETI-MED-Zelle werden die medizinischen Abklärungen durch Fachleute des Gesundheitswesens durchgeführt.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Abo kaufen

Publizieren Sie Ihre Medienmitteilungen im Abonnement und profitieren von zwei geschenkten Mitteilungen.

ABO 10 Medienmitteilungen (+2 geschenkt)
Jetzt Abo kaufen »

Mitteilung publizieren

Um Ihre eigene Mitteilung auf Swiss-Press.com zu publizieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Jetzt eigene Mitteilung erfassen »

Zertifikat:
Sadp.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Copyright © 1996-2024 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung