Galenos

Lidl Schweiz zahlt den höchsten Mindestlohn im Detailhandel

09.02.2021 | von Lidl Schweiz AG


Lidl Schweiz AG

09.02.2021, Lidl Schweiz erhöht nach Lohngesprächen mit den Sozialpartnern Syna und dem Kaufmännischen Verband Schweiz den Mindestlohn um 6.2 Prozent substanziell. Das Unternehmen bezahlt mit 4'360 Franken, dies entspricht 24.50 Franken pro Stunde, den höchsten Mindestlohn im Lebensmittel- Detailhandel in der Schweiz. Die Gesamtlohnsumme wird um 1.5 Prozent erhöht. Wegweisend ist neben der Erhöhung des GAV abgesicherten Mindestlohns die generelle Lohnerhöhung in Höhe von 0.5 Prozent. Damit dankt Lidl Schweiz den Mitarbeitenden für den grossen Einsatz während der Corona-Krise und unterstreicht die Systemrelevanz des Lebensmittel-Detailhandels.

- Lidl Schweiz erhöht den Mindestlohn um 6.2 Prozent auf 24.50 Franken pro Stunde, was einem Mindestlohn von 4'360 Franken entspricht. Lidl zahlt damit den höchsten Mindestlohn im Detailhandel
- Die Lohnsumme wird insgesamt um 1.5 Prozent angehoben
- Lidl Schweiz dankt mit der Erhöhung des Mindestlohns seinen Mitarbeitenden auch für den grossen Einsatz in der noch anhaltenden Krise

Lidl Schweiz erhöht nach Lohngesprächen mit den Sozialpartnern Syna und dem Kaufmännischen Verband Schweiz den Mindestlohn um 6.2 Prozent substanziell. Das Unternehmen bezahlt mit 4'360 Franken, dies entspricht 24.50 Franken pro Stunde, den höchsten Mindestlohn im Lebensmittel-Detailhandel in der Schweiz. Die Gesamtlohnsumme wird um 1.5 Prozent erhöht. Wegweisend ist neben der Erhöhung des GAV abgesicherten Mindestlohns die generelle Lohnerhöhung in Höhe von 0.5 Prozent. Damit dankt Lidl Schweiz den Mitarbeitenden für den grossen Einsatz während der Corona-Krise und unterstreicht die Systemrelevanz des Lebensmittel-Detailhandels.

Im Rahmen der jährlichen Gespräche haben Lidl Schweiz und die Sozialpartner Syna und der Kaufmännische Verband Schweiz die Erhöhung der Mindestlöhne und die Erhöhung der Gesamtlohnsumme um 1.5 Prozent ab März 2021 festgelegt. Der Lidl-Gesamtarbeitsvertrag garantiert neu Mindestlöhne von:

- 4'360 Franken für ungelernte Mitarbeitende (entspricht 24.50 CHF pro Stunde)
- 4'400 Franken für eine 2- jährige Lehre (entspricht 24.70 CHF pro Stunde)
- 4'500 Franken für eine 3-jährige Lehre (entspricht 25.30 CHF pro Stunde)

Bis anhin hatte Lidl Schweiz Mindestlöhne in Höhe von 4'100 Franken für Ungelernte, 4'200 Franken für 2-jährig Gelernte und 4'350 Franken für 3-jährig Gelernte bezahlt.

Die Angaben beziehen sich auf den Monatslohn x 13 sowie ein 100% Pensum, bei niedrigerem Pensum im Verhältnis zum Anstellungsgrad. Bei einer 41h-Woche entspricht dies einem Stundenlohn von 24.50 Franken. Lidl Schweiz bietet zwar ausschliesslich Festanstellungen, um einen besseren und vor allem direkten Lohnvergleich anstellen zu können, wurde der Monatslohn zur Veranschaulichung in einen Stundenlohn umgerechnet. Somit bezahlt Lidl Schweiz den höchsten Mindestlohn im Detailhandel.

Die generelle Erhöhung von 0.5 Prozent stellt sicher, dass auch Mitarbeitende, welche mehr als den neuen Mindestlohn verdienen, von der Lohnerhöhung profitieren und für den grossen Einsatz während der Corona-Krise entschädigt werden. Einzig langzeitabwesende Mitarbeitende und Führungskräfte sind von der generellen Erhöhung ausgenommen.

"Unsere Mitarbeitenden haben während der gesamten Corona-Pandemie Höchstleistungen vollbracht und einen einzigartigen Teamgeist bewiesen. Sie haben sich stark engagiert, damit der systemrelevante Lebensmittel-Detailhandel durchgängig funktionierte. Diesen Einsatz haben wir im Jahr 2020 bereits mit Sonderprämien in Höhe von über 2 Mio. Franken verdankt. Der höchste Mindestlohn im Detailhandel soll unsere Wertschätzung für die Arbeit unserer Mitarbeitenden zum Ausdruck bringen" so Marco Monego, Chief Human Resources Officer von Lidl Schweiz.

Die Sozialpartner zeigen sich mit dem Verlauf der Lohngespräche äusserst zufrieden. Marco Geu, Zentralsekretär Detailhandel bei der Syna sagt dazu: "Vor allem die Erhöhung der Mindestlöhne mitten in der Coronakrise zeigt, dass Lidl Schweiz seine Mitarbeitenden und ihren täglichen Einsatz wertschätzt. Sie zeigt auch, dass der Detailhandel eben nicht zwingend ein Tieflohnbranche sein muss. Wir danken Lidl Schweiz für dieses wichtige Signal."

Xenia Wassihun, Fachverantwortliche Sozialpartnerschaft beim Kaufmännischen Verband ergänzt: "Mit der Erhöhung der Mindestlöhne anerkennt Lidl Schweiz die systemrelevante Arbeit der Mitarbeitenden und setzt neue Massstäbe für den Detailhandel. Lidl Schweiz nimmt damit eine Vorreiterrolle für die Branche ein."

Der seit 2011 bestehende Lidl-Gesamtarbeitsvertrag (Lidl-GAV) wurde per 01.03.2020 erneuert und um vier Jahre verlängert. Erstmalig wurden auch die Mindestlöhne für Lernende und Praktikanten im Gesamtarbeitsvertrag mit aufgenommen. Zudem bietet der Lidl-GAV attraktive Anstellungsbedingungen wie eine Wochenarbeitszeit von 41 Stunden und sehr gute Sozialleistungen wie beispielsweise den 18- wöchigen Mutterschaftsurlaub bei 100% Lohnfortzahlung, einen 4-wöchigen Vaterschaftsurlaub oder den vollständigen Verzicht auf den Koordinationsabzug in der beruflichen Vorsorge. Zudem bietet Lidl Schweiz 5-7 Wochen Ferien.

Pressekontakt:

Lidl Schweiz

Medienstelle

Dunantstrasse 15

8570 Weinfelden

Tel.: +41 (0)71 627 82 00

E-Mail: media@lidl.ch



--- ENDE Pressemeldung Lidl Schweiz zahlt den höchsten Mindestlohn im Detailhandel ---

Über Lidl Schweiz AG:
Lidl Schweiz steht für höchste Qualität zum niedrigsten Preis. Als Smart- Discounter konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Durch unsere effizienten Prozesse sowie vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern garantieren wir ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein durchdachtes Sortimentsangebot.

Unsere Kunden können sich hierbei stets auf die bekannte Lidl-Qualität und Frische der Produkte verlassen. Unsere Mitarbeiter arbeiten jeden Tag dafür, unseren Kunden einen unkomplizierten Einkauf zu ermöglichen.

Wir sind uns unserer Verantwortung für unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner, sowie für Umwelt und Gesellschaft bewusst. Seit 2009 sind wir erfolgreich in der Schweiz vertreten und ein dynamischer und verlässlicher Arbeitgeber.

Quellen:
news aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Jessica Biel feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 3.3.2021
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 03.03.2021

Schneider Electric: Roter Teppich für SF6-freie MS-Technik
Schneider Electric (Schweiz) AG, 02.03.2021

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung