SRG-Sender berichten live über die Women's Super League

07.08.2020 | von Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft


Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft

07.08.2020, Bern/Zürich (ots) - SRF, RTS und RSI berichten künftig live über die höchste Spielklasse im Schweizer Frauenfussball. In der Saison 2020/21 übertragen die SRG-Sender bis zu neun Livespiele der neu lancierten Women's Super League auf den Onlineplattformen sowie punktuell im TV. Zudem planen die SRG-Sender, Highlights von weiteren Spielen der Women's Super League zu zeigen. Die SRG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben eine entsprechende Vereinbarung getroffen.

Die höchste Schweizer Liga im Frauenfussball wird neu positioniert. Ab der Saison 2020/21 spielen die besten Fussballerinnen des Landes in der Women's Super League. Die SRG-Sender berichten künftig live über die neu lancierte Schweizer Spitzenliga.

Saisonstart am 13. August 2020 live bei SRF, RTS und RSI

Ein erster Höhepunkt der neuen Saison ist das Eröffnungsspiel zwischen dem FC St. Gallen-Staad und dem GC Zürich. Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) sowie Radiotelevisione Svizzera (RSI) übertragen die Partie am Donnerstag, 13. August 2020, ab 20.00 Uhr live im TV auf SRF zwei beziehungsweise auf RSI LA2. Radio Télévision Suisse (RTS) zeigt den Saisonauftakt als Livestream.

Insgesamt übertragen SRF, RTS und RSI in der Saison 2020/21 je bis zu neun Livespiele der Women's Super League. Zu sehen sind die Livespiele vornehmlich auf den Onlineplattformen, ausgewählte Topspiele strahlen die SRG-Sender live im Fernsehen aus. Zudem planen die SRG-Sender, Highlights von weiteren Partien der Women's Super League zu zeigen. Die SRG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Über die Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

"Die SRG trägt der wachsenden Bedeutung des Frauenfussballs Rechnung"

Tatjana Haenni, Direktorin Frauenfussball beim SFV, freut sich über den Ausbau der SRG-Berichterstattung im Schweizer Frauenfussball: "Wir sind überzeugt, dass der Frauenfussball auch in der Schweiz hohes Wachstumspotenzial hat. Deshalb ist es von grosser Bedeutung, dass wir ihn in allen Bereichen weiterentwickeln. Die mediale Berichterstattung ist ein wichtiges Puzzleteil, um den Frauenfussball in der Schweiz nachhaltig zu fördern."

Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG und SRF Sport, sagt: "Die SRG bietet dem Schweizer Frauenfussball seit Längerem eine kontinuierliche mediale Plattform. Ich freue mich, dass neu auch die Women's Super League zum SRG-Angebot im Frauenfussball gehört - neben den Spielen des Nationalteams, den WM- und EM-Endrunden, dem Cupfinal und ausgewählten Partien der Champions League. Die SRG trägt der wachsenden Bedeutung des Frauenfussballs in der Schweiz mit einem stetigen Ausbau der Berichterstattung Rechnung. Grundlage dafür ist die langfristige und gute Partnerschaft mit dem SFV."

Pressekontakt:

Medienstelle SRG

Auskünfte koordiniert:

Silvana Meisel, Projektleiterin Kommunikation Business Unit Sport SRG

Tel. +41 58 135 07 31 oder silvana.meisel@bus.srg.ch



--- ENDE Pressemeldung SRG-Sender berichten live über die Women's Super League ---

Über Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft:
Die SRG ist ein öffentliches und unabhängiges Medienhaus, das einen multimedialen Service public in allen Landesteilen und -sprachen erbringt. Sie ist auch ein Verein und dadurch fest in der Gesellschaft verankert.

Die SRG versorgt die ganze Bevölkerung der Schweiz mit einem attraktiven und vielfältigen TV-, Radio- und Onlineangebot zu Information, Kultur, Bildung, Unterhaltung und Sport. Das Angebot fördert die Meinungsbildung und Meinungsvielfalt in der Schweiz und leistet einen wichtigen Dienst an die Gesellschaft.

Das Bundesgesetz über Radio und Fernsehen (RTVG) und die Konzession des Bundesrats verpflichten die SRG zu einem gesellschaftlichen Service-public-Auftrag.

Die SRG finanziert sich zu drei Vierteln über Empfangsgebühren und zu einem Viertel aus Werbeeinnahmen. Dank diesem Finanzierungsmodell ist sie unabhängig von politischen und wirtschaftlichen Interessengruppen.

Quellen:
  HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Chi McBride feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 23.9.2020
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 23.09.2020

Schneider Electric: Den Eigenstromverbrauch bei PV-Nutzung optimieren
Schneider Electric (Schweiz) AG, 22.09.2020

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'000 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:


www.videos.ch          www.produktenews.ch          www.aktuellenews.ch          www.medienbooster.ch



Copyright © 1996-2020 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung