Sika unterbreitet verbindliches Angebot zur Übernahme von Parex

08.01.2019 | von Sika Schweiz AG


Sika Schweiz AG

08.01.2019, Sika unterbreitet verbindliches Angebot zur Übernahme von Parex von CVC Fund V. Parex ist ein führender Mörtelhersteller mit einem Umsatz von CHF 1.2 Milliarden und einem beeindruckenden Leistungsausweis und attraktiven Margen (EBITDA: 16% Marge). Starke Präsenz mit 74 Fabriken in 23 Ländern. Kombination von zwei „Wachstumsmotoren“ - hoch komplementär bei Produkteportfolio und Vertriebskanälen. Unternehmenswert von CHF 2.5 Milliarden, Synergien von jährlich CHF 80–100 Millionen erwartet. Abschluss vorbehältlich der Zustimmung des Betriebsrats im französischen Konsultationsverfahren und der Genehmigungen der zuständigen Aufsichtsbehörden, voraussichtlich in Q2/Q3 2019.

Sika hat ein verbindliches Angebot zur Übernahme von Parex unterbreitet. Das Unternehmen befindet sich derzeit im Besitz von CVC Fund V. Parex ist ein führender Mörtelhersteller, vor allem von Fassaden- und technischen Mörteln, Fliesenklebern und Abdichtungssystemen. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von umgerechnet CHF 1.2 Milliarden und erwartet einen EBITDA von rund CHF 195 Millionen. Dank der ausgewiesenen Expertise für Renovations- und Neubauobjekte partizipiert Parex in allen Phasen des Bau-Lebenszyklus. Parex verfügt über eine besonders starke Präsenz im Distributionsgeschäft und kombiniert renommierte Marken mit innovativen, technischen Lösungen. In 23 Ländern ist Parex vor Ort präsent, in 8 Ländern hat das Unternehmen eine Schlüsselposition inne. Insgesamt betreibt Parex 74 Produktionswerke weltweit.

Paul Schuler, CEO Sika: „Parex ist ein ausgezeichnetes Unternehmen mit einem beeindruckenden Leistungsausweis und anerkannten Marken. Die Geschäftsaktivitäten von Parex und Sika weisen eine starke Komplementarität auf. Mit der Nutzung der Technologien von Parex als Wachstumsplattform in den 101 Ländern und durch Cross-Selling unserer Produkte über die etablierten Distributionskanäle von Parex sind wir in der Lage, ein nachhaltiges, profitables Wachstum zu erzielen. Das erfolgreiche Fassadengeschäft von Parex kann über die Verkaufskanäle von Sika vermarktet werden. Wir heissen alle Mitarbeitenden von Parex herzlich in der Sika Familie willkommen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Parex-Team und sind begeistert über die Aussichten unserer gemeinsamen Geschäftsaktivitäten.“

Eric Bergé, CEO Parex: „Unter der Eigentümerschaft von CVC Fund V hat das Parex Team eine sehr starke Leistung erbracht und den Umsatz von EUR 750 Millionen im Jahr 2013 auf mehr als EUR 1 Milliarde im Jahr 2018 ausgebaut. In diesen 5 Jahren hat Parex 3 neue Ländermärkte erschlossen, 16 neue Fabriken eröffnet, 11 ergänzende Unternehmensakquisitionen getätigt und ein neues internationales R&D Center errichtet.Sika bietet uns die ideale Plattform, um den ambitionierten Wachstumsplan von Parex umzusetzen. Durch den Zusammenschluss eröffnen sich aufregende Chancen für neue, überaus interessante Produktlösungen für unsere Kunden und die weitere geografische Expansion. Unserem Sponsor, CVC Capital Partners, unseren Teams weltweit und unseren Kunden möchten wir für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung in diesen letzten fünf Jahren danken. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft mit Sika.”

Mit dieser Akquisition baut Sika die führende Stellung in den Bereichen Bauchemie und Industrieklebstoffe weiter aus und wird einen Umsatz von über CHF 8 Milliarden erreichen. Durch die Übernahme vertieft und erweitert sich die Wachstumsplattform von Sika. Das Mörtelgeschäft zählt zu den Kerntechnologien des Konzerns und leistet einen wesentlichen Ertragsbeitrag. Mit der Übernahme wächst es um mehr als das Doppelte auf CHF 2.3 Milliarden. Parex’ Stärke im Distributionsgeschäft eröffnet dem Produktangebot von Sika neue Geschäftschancen. Parex erhält im Gegenzug Zugang zu den gut etablierten Direktvertriebskanälen von Sika. Mit dem Fassaden- und Fliessengeschäft von Parex kann Sika zudem an diesen schnell wachsenden und attraktiven Marktfeldern partizipieren.

Finanzkennzahlen
Die Synergieeffekte werden auf CHF 80–100 Millionen pro Jahr veranschlagt. Der Kaufpreis entspricht einem Verhältnis von 11.3x EV/Pro-forma-EBITDA 19E, das sich einschliesslich aller erwarteten Synergien auf weniger als 8.5x EV/EBITDA reduziert. Für die Aktionäre von Sika ist die Transaktion wertsteigernd; sie wird sich bereits ab dem ersten vollen Geschäftsjahr nach Abschluss der Transaktion positiv auf den Ertrag je Aktie niederschlagen.

Die Finanzierung ist durch einen Überbrückungskredit seitens UBS und Citi sichergestellt. Sika ist weiterhin einem soliden Investment-Grade-Kreditrating verpflichtet und plant eine langfristige Finanzierungsstruktur mittels verschiedener Kapitalmarktinstrumente.

Die Übernahme erfolgt gestaffelt. Der Abschluss erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Betriebsrats im französischen Konsultationsverfahren und der Genehmigungen der zuständigen Aufsichtsbehörden, voraussichtlich in Q2/Q3 2019.

Über Sika Schweiz AG:
Die Sika AG in Baar, Schweiz, ist ein 1910 gegründetes, global tätiges, innovatives Unternehmen der Spezialitätenchemie. Sika ist führend in den Bereichen Prozessmaterialien für das Dichten, Kleben, Dämpfen, Verstärken und Schützen von Tragstrukturen am Bau und in der Industrie.

Im Produktsortiment führt Sika hochwertige Betonzusatzmittel, Spezialmörtel, Dicht- und Klebstoffe, Dämpf- und Verstärkungsmaterialien, Systeme für die strukturelle Verstärkung, Industrieböden und Abdichtfolien.Die Gesamtlösungen von Sika ersetzen alte Technologien wie Schrauben, Nieten und Schweissen und eröffnen dem Kunden ungeahnte neue Innovationsmöglichkeiten.Das Ziel ist es, dem Kunden zu helfen, Mehrwert zu generieren und der Konkurrenz stets einen Schritt voraus zu sein.

Die Kundengruppen der Sika sind: Im Baubereich: Fertigbetonwerke, industrielle Vorfabrikation, Bauunternehmungen, Generalunternehmungen, Spezialverarbeiter, Händler, Baumärkte. Im Industriebereich: Automobilbauer, Reparaturwerkstätten, LKW-, Bus- und Eisenbahn- Hersteller, Marine, Geräte- und Gebäudeelemente-Hersteller, Formenbauer.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: