BKW stärkt Direktvermarktung im französischen Markt für erneuerbare Energien

08.11.2017 | von BKW Energie AG


BKW Energie AG

08.11.2017, Die BKW übernimmt die französische Hydronext SAS. Damit sichert sie sich auch in Frankreich eine starke Position im Bereich der Direktvermarktung erneuerbarer Energien. Die Direktvermarktung wächst stark, da vor allem die Windenergie mehr und mehr unabhängig von Fördermechanismen am Markt abgesetzt werden muss. Nachdem in Deutschland und Italien diese Entwicklung bereits weiter fortgeschritten ist und die BKW über eine ausgezeichnete Marktposition verfügt, setzt sie nun auch im französischen Markt zu einem raschen Wachstum an.

Die Transaktion ist eine Win-win-Situation für beide Unternehmen. Die Direktvermarktung erneuerbarer Energien wird in Frankreich immer wichtiger. Die BKW und Hydronext können damit ihre bestehenden Portfolios stärken. Sie profitieren vom gegenseitigen Know-how und können ihre jeweiligen Expansionspläne, die sie mit Dienstleistungen für den Marktzugang und der Vermarktung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien verfolgen, umsetzen.

Die Übernahme unterstützt die Umsetzung der Strategie der BKW, ihre Dienstleistungen im Bereich des Energiehandels weiter auszubauen und sich in Frankreich nicht nur in der Energieerzeugung, sondern auch als anerkanntes Unternehmen in der Vermarktung erneuerbarer Energien zu etablieren. Zudem knüpft die BKW mit der Transaktion an die 2016 erfolgte Übernahme der Mehrheitsanteile von Wind Energy Trading (WET) an, einem Unternehmen, das sich auf das kurzfristige Positionsmanagement dezentraler Energieerzeugungsanlagen spezialisiert hat. Dank dieser beiden Zukäufe kann die BKW ihr Angebot im Bereich der Wertschöpfungskette für erneuerbare Energien weiter stärken.

«Mit der Übernahme von Hydronext unterstreichen wir unsere Absicht, im Bereich der Vermarktung erneuerbarer Energien auch in Frankreich einzusteigen und den Kunden unsere Erfahrungen, in der Direktvermarktung im deutschen, österreichischen und italienischen Markt, zur Verfügung zu stellen. Als finanziell hervorragend aufgestelltes Unternehmen kann die BKW Hydronext bei seiner Expansion den notwendigen Rückhalt geben», so BKW CFO Ronald Trächsel.

Der Hydronext SAS bietet die Aufnahme in die BKW Familie neue Entwicklungsmöglichkeiten. «Mit der BKW verfügen wir über einen zuverlässigen Partner. Zusammen können wir die Expansion weiter vorantreiben und unseren Kunden vielfältigere und bessere Leistungen zu Vermarktung ihrer Energie anbieten. Zudem profitiert das Unternehmen von der engen Zusammenarbeit mit dem Handelsgeschäft der BKW und nutzt gleichzeitig zahlreiche Synergien, die sich durch den Zusammenschluss ergeben», unterstreicht Hydronext- CEO Philippe de Montalembert.

Hydronext
Als Direktvermarkter kauft Hydronext dezentral erzeugte Strommengen auf und vermarktet diese weiter. Das ursprünglich im Bereich der Wasserkraft tätige Unternehmen handelt heute mit Strom aus den verschiedensten erneuerbaren Quellen wie Windkraft und Solarenergie und verwaltet gegenwärtig einen Bilanzkreis von mehr als 170 MW. Ferner operiert Hydronext an mehr als 1500 ENR-Standorten (Wind, Solarenergie, Wasserkraft und Wärmeenergie) als Stromlieferant.


Medienkontakt:
BKW AG
Media Relations
Viktoriaplatz 2
3013 Bern
Tel. 058 477 51 07
medien@bkw.ch

Über BKW Energie AG:
Die BKW-Gruppe ist eines der bedeutendsten Schweizer Energieunternehmen. Sie beschäftigt mehr als 3’000 Mitarbeitende und deckt alle Stufen der Energieversorgung ab: von der Produktion über den Transport und Handel bis hin zum Vertrieb.

Direkt und indirekt über ihre Vertriebspartner versorgt die BKW mehr als eine Million Menschen mit Strom. Der BKW-Produktionspark umfasst Wasserkraftwerke, Kernkraftwerke, Gaskombikraftwerke und Anlagen mit neuen erneuerbaren Energien in der Schweiz und im Ausland.

Das Aktienkapital von 132 Millionen CHF ist grösstenteils im Besitz des Kantons Bern (52,54%). Die restlichen Beteiligungen: Groupe E AG (10,0%), E.ON Energie AG (7,03%), BKW FMB Energie AG (9,68%, Eigenbestand), Übrige (20,75%).

Führend bei der Wind- und Solarenergie

In sieben eigenen Wasserkraftwerken, im Kernkraftwerk Mühleberg bei Bern sowie in Kern- und Wasserkraftwerken von 18 Partnergesellschaften und mittels Bezugsrechten in Partner-Kernkraftwerken produziert die BKW praktisch CO2-frei Strom.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: