Renault Gruppe wächst weiter und erzielt neue Halbjahresrekordmarge von 6,2 Prozent


Renault Suisse SA

28.07.2017, Die Renault Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs und hat ihr Verkaufs- und Finanzer-gebnis im ersten Halbjahr 2017 gesteigert. Die weltweiten Zulassungen legten um 10,4 Prozent auf den neuen Rekordwert von 1,88 Millionen verkauften Fahrzeugen zu. Im gleichen Zeitraum wuchs der Konzernumsatz um 17,3 Prozent auf 29,537 Milliarden Euro (um 12,2 Prozent ohne Sondereffekte durch die Konsolidierung von AVTOVAZ). Die operative Marge der Renault Gruppe stieg auf 1,820 Milliarden Euro. Das entspricht 6,2 Prozent des Umsatzes. Ohne AVTOVAZ stieg die operative Marge um 17,9 Prozent auf 1,817 Milliarden Euro (6,4 Prozent des Umsatzes, im Vergleich zu 6,1 Prozent im ersten Halbjahr 2016).

Das Betriebsergebnis der Renault Gruppe erreichte 1,789 Milliarden Euro (plus 21,2 Prozent) gegenüber 1,476 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2016. Das Konzern-Nettoergebnis liegt bei 2,416 Milliarden Euro (plus 54,2 Prozent) im Vergleich zu 1,567 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2016. Der positive Free Cash Flow der Automobilsparte beträgt 358 Millionen Euro. Aufgrund dieser positiven Ergebnisse bestätigt die Gruppe ihren Ausblick auf das Gesamtjahr 2017.

„Die Renault Gruppe erzielte im ersten Halbjahr neue Rekordergebnisse. Die Resultate basieren auf unserer erneuerten Produktpalette, unserer weltweiten Marktexpansion und dem Engagement aller Mitarbeiter. Dieser Erfolg bildet eine sehr gute Basis, um unseren nächsten strategischen Plan umzusetzen, und erlaubt uns, unsere Ziele für das Gesamtjahr zu bestätigen“, sagt Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Renault.

AUSBLICK 2017
Für das Gesamtjahr 2017 erwartet Renault einen Zuwachs des weltweiten Automobilmarktes um 1,5 bis 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für Europa rechnet Renault weiterhin mit einem Plus von zwei Prozent, für Frankreich von knapp zwei Prozent. Ausserhalb Europas könnte der russische Markt um mehr als fünf Prozent zulegen (im Vergleich zu bislang bis zu fünf Prozent) und der brasilianische Markt ebenfalls um fünf Prozent (im Vergleich zu bisher stabiler Entwicklung). Die Märkte in China (plus fünf Prozent) und Indien (plus acht Prozent) dürften ihr Wachstum beibehalten. Vor diesem Hintergrund bestätigt die Renault Gruppe (einschliessich AVTOVAZ) ihre Ziele für das Gesamtjahr 2017:

- Umsatzwachstum (ohne die Einflüsse von AVTOVAZ, bei unveränderten Wechselkursen)

- eine Verbesserung der operativen Marge der Gruppe (in Euro)

- ein positiver operativer Free Cash Flow in der Automobilsparte

Über Renault Suisse SA:
Seit mehr als 85 Jahren macht Renault Suisse die Schweiz mobil Am 30.April 1927 gründete Renault unter dem Namen „Société Anonyme pour la Vente des Automobiles Renault“ (SAVAR) in Genf eine eigene Verkaufsfiliale für die Schweiz. Waren es in jenem Jahr noch bescheidene 242 Fahrzeuge, die abgesetzt werden konnten, so hat man sich mittlerweile mit den 2012 abgesetzten rund 18'000 verkauften Einheiten fest in der Spitzengruppe der Schweizer Importeure etabliert. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr, hat es der französische Hersteller doch immer wieder verstanden, mit innovativen, teils revolutionären Modellen völlig neue Massstäbe zu setzen.

Als mutigem und visionärem Automobilhersteller ist es Renault stets gelungen, Bedürfnisse zu erkennen und der Entwicklung von Wertvorstellungen und Lebensweisen vorzugreifen. Renault ist ein sympathisches Unternehmen, für das die Innovation im Dienste der Menschen ein zentrales Anliegen ist. Renault steht für Fahrzeuge, mit denen jeder seinen ureigensten Lebensstil zum Ausdruck bringen kann. Ein Renault bietet eine einzigartige Kombination von Fahrspass, Sicherheit und Lebensqualität an Bord. Als französisches Unternehmen mit internationalem Format ist Renault in mehr als 118 Ländern auf der ganzen Welt mit drei Marken vertreten: Renault, Dacia und Renault Samsung Motors. Seine Entwicklung zu einem internationalen Unternehmen ist ebenfalls gekennzeichnet durch die strategischen Allianzen mit Nissan, Avtovaz (grösster russischer Autobauer) und Daimler.

Nachdem Renault Suisse nach dem Wegzug aus Genf im Dezember 1959 seinen Geschäftssitz jahrzehntelang in Regensdorf bei Zürich hatte, zog man Anfang 2002 ins ehemalige Gebäude der Nissan Schweiz in Urdorf, wo die Angestellten beider Gesellschaften nun unter einem Dach arbeiten.

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook

Aktuelle News

MUSK Collection Wettbewerb
win.help.ch, 19.09.2017

CREALOGIX mit Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2016/2017
CREALOGIX Holding AG, 19.09.2017

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
Onlineverlag
HELP Media AG
Leutschenstrasse 1
CH-8807 Freienbach

Zertifikat: