Galenos

Sunrise AG: Schliesst strategische Partnerschaft mit Konsortium unter Führung von Cellnex ab und stärkt dadurch das Netz

24.05.2017 | von Sunrise UPC GmbH


Sunrise UPC GmbH

24.05.2017, Verkauf von Swiss Towers AG, die 2‘239 Antennenmasten im Gesamtwert von CHF 500 Millionen besitzt. Beschleunigung des Schuldenabbaus auf dem Weg zum Investment Grade Rating. Beschleunigung der Investitionen, um die Wachstumsdynamik zu unterstützen. Erhöhung der Dividende 2017 auf CHF 3.90– 4.10 pro Aktie; neue Dividendenpolitik, die das gestärkte finanzielle Profil widerspiegelt.

Sunrise Communications AG («Sunrise») gab heute den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung mit einem Konsortium bekannt unter Führung von Cellnex Telecom S.A. («Cellnex») sowie den Mitgliedern Swiss Life Asset Managers AG («SLAM») und Deutsche Telekom Capital Partners («DTCP») (zusammen das «Konsortium») betreffend den Verkauf der Swiss Towers AG («Swiss Towers»), die ein Portfolio von 2‘239 Antennenmasten in der Schweiz besitzt, für einen Verkaufspreis von CHF 500 Millionen (die «Transaktion»). Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Fusionskontrollbehörden sowie des Abschlusses (i) von Übergangs-Servicevereinbarungen (d.h. ein Service Level Agreement und ein Transitional Services Agreement), aufgrund derer Sunrise bestimmte (Übergangs-) Dienstleistungen zugunsten von Swiss Towers erbringen wird, sowie (ii) einer massgeschneiderten Vereinbarung, aufgrund welcher Sunrise im Unterauftrag neue Antennenmasten erstellen wird.

Im Vorfeld dieser Transaktion wurden im März schweizweit 2‘239 Antennenmasten sowie die dazugehörigen Verträge in die separate rechtliche Einheit Swiss Towers ausgegliedert. Die Transaktion betrifft die passive Netzinfrastruktur, d.h. vorwiegend Stahl- und Betonkonstruktionen. Da die gesamte aktive Mobilnetzinfrastruktur bei Sunrise verbleibt, kann sich Sunrise nun noch stärker darauf konzentrieren, die Qualität ihrer Mobilfunkdienste für die Kunden noch weiter zu steigern.

Sunrise ist mit dem Konsortium einen langfristigen Servicevertrag zur Erbringung von Infrastrukturdienstleistungen für die Antennenmasten eingegangen und wird ein neues, massgeschneidertes Programm für die Einrichtung neuer Grossstandorte und kleiner Zellen vereinbaren. Mit dieser neuen starken Partnerschaft mit dem Konsortium erweitert Sunrise die Zusammenarbeit mit führenden Partnern, um ihre langfristige Strategie umzusetzen, die beste Netzqualität zu bieten. So hat die Partnerschaft von Sunrise und Huawei beispielsweise dazu beigetragen, den ersten Platz im Mobilnetztest 2016 von «connect» zu erzielen.

Sunrise wird CHF 450 Millionen der aus dem Abschluss dieser Transaktion resultierenden Zahlung dazu verwenden, Schulden zurückzuzahlen und ihre finanzielle Position zu stärken, um in naher Zukunft ein Investment Grade Rating zu erreichen. Mit diesem Schuldenabbau reduziert sich das Verhältnis von Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA per Ende 2016 von 2,7x auf 2,1x. Die restlichen Verkaufserlöse werden dazu verwendet, die Investitionen in den Netzausbau, in Glasfaser- Partnerschaften und das Verkaufsstellennetz zu beschleunigen (einmalige Investitionsausgaben von CHF 30 Millionen in 2017) sowie im Q1 generierte transaktionsbezogene Kosten und Zahlungen zu decken.

“Wir sind sehr stolz, die erste Anbieterin in der Schweiz zu sein, die eine solche Partnerschaft eingeht. Diese ermöglicht uns, unsere Netz- und Innovationsführerschaft weiter auszubauen. Die neue Partnerschaft wird es uns erlauben, uns noch stärker auf die aktive Infrastruktur als Schlüsselfaktor zu konzentrieren und das Defect-Free Mobilfunknetz zu realisieren, mit dem wir neue Massstäbe im Schweizer Mobilfunkmarkt setzen“, sagt Olaf Swantee, CEO von Sunrise.



Änderungen der Prognosen und der Dividendenpolitik
Vorbehaltlich des planmässigen Abschlusses der Transaktion hat Sunrise die Finanzprognose für 2017 angepasst, um den finanziellen Auswirkungen der Transaktion Rechnung zu tragen. Die Transaktion hat minimale Auswirkung auf den zugrundeliegenden Equity Free Cash Flow von Sunrise. Zudem wird der einmalige Bareffekt der Transaktion 2017 aus der Definition des Equity Free Cash Flows ausgeschlossen. Der Umsatz 2017 wird unverändert zwischen CHF 1,820 und CHF 1,860 Millionen erwartet. Das bereinigte EBITDA dürfte neu zwischen CHF 577 Millionen und CHF 592 Millionen liegen. Einschliesslich des zusätzlichen einmaligen Kapitalaufwandes im Jahr 2017 ist neu ein Investitionsaufwand zwischen CHF 255 Millionen und CHF 295 Millionen zu erwarten, während der Investitionsaufwand ohne den einmaligen Mehraufwand im Jahr 2017 zwischen CHF 225 Millionen und CHF 265 Millionen liegen dürfte.

Der Verwaltungsrat von Sunrise hat eine neue angestrebte Bandbreite für die Dividenden 2017 nach Abschluss dieser Transaktion vorgeschlagen und eine neue Dividendenpolitik genehmigt, die das gestärkte finanzielle und operationelle Profil des Unternehmens widerspiegelt. Für 2017, und vorbehaltlich des planmässigen Abschlusses der Transaktion, strebt Sunrise nun eine Dividende von CHF 3.90-4.10 pro Aktie an; dies entspricht einer Steigerung um +17% bis +23 % gegenüber 2016 und stellt eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem zuvor bekanntgegebenen Zielband von CHF 3.45- 3.55 je Aktie dar.

Ausgehend von diesem höheren Zielband werden die Dividenden auch in Zukunft in Abhängigkeit vom Verschuldungsgrad festgelegt. Die revidierte Dividendenpolitik von Sunrise basiert auf dem Grundsatz, mindestens 65 % des Equity Free Cash Flow auszuschütten, wobei dieser Wert auf 85 % erhöht werden soll, sobald das ausgewiesene Verhältnis von Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA unter 2,0 sinkt.



Medienkontakt:
Roger Schaller
Mediensprecher
Sunrise Communications AG
Media & Public Relations
Binzmühlestrasse 130
CH-8050 Zurich
media@sunrise.net
Tel: +41 800 333 000
Fax: +41 58 777 61 67

--- ENDE Pressemeldung Sunrise AG: Schliesst strategische Partnerschaft mit Konsortium unter Führung von Cellnex ab und stärkt dadurch das Netz ---

Über Sunrise UPC GmbH:
Sunrise ist das grösste nichtstaatlich-kontrollierte Telekommunikationsunternehmen der Schweiz und bietet ihre Mobilfunk-, Internet-, TV- und Festnetzdienste Privat- und Businesskunden an.

Sunrise TV - Fernsehen, das mitdenkt, Internet - schnellstes Internet zum besten Preis, Mobile - Jederzeit das Abo wechseln, Festnetz.

Sunrise will die beliebteste Telekomanbieterin werden. Deshalb positioniert sich Sunrise als The Unlimited Company, die neue Massstäbe setzt und für die Kunden Grenzen im digitalen Alltag aufhebt. Sunrise geht dabei ihren Werten entsprechend mutig, intuitiv und positiv voran.


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Hillary Clinton feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 26.10.2021
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 26.10.2021

Wilo und Schneider Electric vertiefen ihre Zusammenarbeit
Schneider Electric (Schweiz) AG, 25.10.2021

Siehe mehr News

Schweizer Medien

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung