Galenos

Al Pacino feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 25.4.2021


Promigate News und Geburtstage von Prominenten

Zürich (helpnews) - 25.04.2021, Heute am 25.4.2021 feiert Al Pacino Geburtstag.

Happy Birthday Al Pacino, promigate.ch & help.ch gratulieren zum Geburtstag. Al Pacino feiert heute den 81igsten Geburtstag.

Alfredo James „Al“ Pacino (* 25. April 1940 in New York City) ist ein US- amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Filmproduzent. Er gilt für viele Kritiker und Zuschauer als einer der herausragenden Charakterdarsteller des zeitgenössischen amerikanischen Films und Theaters. Seit den 1970er Jahren ist er in zahlreichen Filmklassikern zu sehen.

Im Laufe seiner Karriere wurde er unter anderem mit dem Oscar, dem Golden Globe Award, dem Tony Award und der National Medal of Arts ausgezeichnet. Seine bekanntesten Rollen sind die des Michael Corleone in der von Francis Ford Coppola inszenierten Der Pate-Trilogie und als Gangster Tony Montana in Scarface.

Al Pacino, geboren in Manhattan, New York City, ist der Sohn von Salvatore Pacino, geboren in der sizilianischen Stadt Corleone, und von Rose Gerard, der Tochter eines italienischen Einwanderers und einer italienisch-amerikanischen Mutter, die in New York geboren wurde.

Seine Eltern ließen sich scheiden, als er zwei Jahre alt war. Nach der Scheidung zogen Al und seine Mutter in die Bronx, und Pacino wuchs bei seinen sizilianischen Großeltern, die aus der Heimatstadt seines Vaters eingewandert waren, in der New Yorker South Bronx auf.

Sein Vater Salvatore, der nach Covina zog, arbeitete als Versicherungsagent und besaß ein Restaurant, „Pacino’s Lounge“. Das Pacino’s wurde in wirtschaftlich schweren Zeiten in den frühen 1990er Jahren geschlossen; heute trägt es den Namen Citrus Grill. Salvatore Pacino starb am 1. Januar 2005 im Alter von 82 Jahren.

Al Pacino ist der Stiefsohn der Schauspielerin und Maskenbildnerin Katherin Kovin-Pacino und hat vier Schwestern: Josette, eine Lehrerin, die Zwillinge Roberta und Paula sowie Desiree, die sein Vater in seiner vierten Ehe adoptierte.

Mit 17 Jahren verlies Pacino die Schule und ging fortan auf die Manhattan School of Performing Arts. Nebenher arbeitete er in kleineren Theatern als Platzanweiser und Kartenabreißer.

Pacino interessierte sich schon als Kind für die Schauspielerei. Er verfeinerte sein Talent an zwei renommierten New Yorker Schauspielschulen, in Herbert Berghofs HB Studio und später bei Lee Strasberg im The Actors Studio.

Dort spielte er in mehreren erfolgreichen Theaterstücken wie in seinem Debütstück The Connection. Für seine Rolle in dem Stück The Indian Wants the Bronx wurde er mit einem Obie-Award ausgezeichnet.

Pacino wurde durch den späteren Filmproduzenten Martin Bregman bei einem Off- Broadway-Auftritt entdeckt. 1969 wirkte er in seiner ersten Hollywood- Produktion Ich, Natalie mit. 1971 erhielt er neben Kitty Winn eine Rolle in dem Film Panik im Needle Park.

Regisseur Francis Ford Coppola erkennt sein Talent und möchte ihn für die Rolle des Michael Corleone im Film Der Pate (1972), entgegen den Wünschen des Produzenten Robert Evans.

Evans möchte Pacino am liebsten sofort los werden, weigerte sich sogar seinen Namen auszusprechen. Doch der Erfolg des Films sprach für sich. Pacino wird zum Weltstar und sein Stil wir von vielen Nachwuchsdarstellern intensiv studiert. Außerdem brachte die Rolle ihm 1973 seine erste Oscar-Nominierung.

Nach Hundstage wurde es stiller um Pacino. Erst in den 1980er Jahren brachte er sich durch Filme wie Brian De Palmas, Scarface (1983) und Sea of Love – Melodie des Todes (1989) wieder ins Gespräch.

Nach einer erneuten Zusammenarbeit mit Coppola in Der Pate III (1990) folgte der Thriller Heat (1995) mit Schauspielkollege Robert De Niro. Die männliche Hauptrolle in dem Film Pretty Woman lehnte er ab.

Seine Darstellung des AIDS-kranken Schwulenhassers Roy Cohn in der Miniserie Engel in Amerika (2003) brachte ihm zahlreiche Preise ein und wurde von der Kritik hoch gelobt.

Bis in die 1980er Jahre war er mit Marthe Keller liiert, mit der er sieben Jahre zusammen wohnte. Al Pacino hat drei Kinder. Seine älteste Tochter Julie Marie (geboren 1989) mit der Tänzerin Jan Tarrant. Mit der Schauspielerin Beverly D’Angelo hat er außerdem die Zwillinge Olivia Rose und Anton James (geboren am 25. Januar 2001). Al Pacino war nie verheiratet.

Quellenhinweis Content:
Promigate.com


Help.ch


Quellenhinweis Text:
Wikipedia


Quellenhinweis Bild & Video:
Youtube


Link:
Weitere Promis, welche heute Geburtstag haben

Weitere Infos zu Al Pacino

Quellen:
HELP.ch   Promigate.com


Weitere Informationen und Links:
(helpnews)  ist die Nachrichtenagentur des Onlineverlag.ch.  www.helpnews.ch

Die Veröffentlichung des Artikels oder Teile davon sind honorar­frei und müssen mit dem Quellenhinweis "help.ch" erfolgen. Das Copyright bleibt bei HELP Media AG. Wir bitten um ent­spre­chen­de Link-Infos oder Belegexemplare.



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmen­infor­mation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Swiss-press.com

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
Sadp.ch


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung